Einloggen
  • AutoJo GbR
  • KüchenRose
  • HoWei-Haus
  • Armin Schmidt Suzuki
  • Automaten Senf
  • Hetzer Technik
  • Rosenbrauerei
  • css slider
css slider by WOWSlider.com v8.5

Geburtstage

 

Hallenturnier der II. Mannschaft

10 Mannschaften traten zum Turnier um den Pokal von Uwes Sportshop an, der SV Ebersdorf gewann das Finale im spannenden Neunmeterschießen gegen die SG Krölpa/Ranis.

 

Vorbereitung:

1.-3. Februar Werdau

09.2. Oppurg I gegen Hermsdorf in Neustadt, 14:00Uhr

17.2. Ranis I gegen Oppurg I

23.2. Auma I gegen Oppurg I

1.-3.3. frei

10.3. Pößneck II gegen Oppurg I

17.3.

 

erste Punktspiele 2019:

24.03.2019 Oppurg I - Schleiz II und

31.03.2019 Zwackau - Oppurg II

Filter
  • Sieg zum Auftakt / dritte Halbzeit beim Kidsrun in Pössneck!

    Zum Auftakt der Kreisoberliga  hatten wir das Team von Jena Lobeda77 zu Gast. War es die gleiche Truppe wie beim Pokalspiel vor zwei Wochen in Jena wo wir ohne große Mühen 7:2 gewonnen haben. Weit gefehlt denn der Gast aus Jena zeigte sich mit einem anderen Gesicht schon in der startaufstellung konnte man drei andere spielernamen lesen.kämpferisch stark zeigten sich die Gäste und machten uns, das spiel immer wieder schwer. Zur Pause stand es 3:1 und man fühlte  sich in Sicherheit. Die Gäste suchten immer wieder den Anschluss und gaben sich nie auf bis 2 min. vor dem Ende das große Zittern noch anfing, als unsere Jungs mit 4:3 führten und sich in eine Abwehrschlacht begeben mussten und das bei gefühlten 36 Grad Celius.Kompliment, das wir unser Spiel noch mit dem nötigen Geschick über die Runden bringen konnten um die ersten 3. Punkte in der Kreisoberliga einzufahren. Kompliment an Jena für den grossen Kampf bei tropischen Temperaturen und an ihren dreifachen Torschützen Jonas Leidenfrost. Für Oppurg trafen 2 mal J. Dietzel und 2 Treffer gehen auf das Konto von L. Schumann. 

    Am späten Nachmittag ging es dann in die dritte Halbzeit zum Kidsrun in Pössneck.

    Ein Lob  an die Verantwortlichen Organisatoren vom Kidsrun für dieses tolle Erlebniss. Toll wie unsere Mannschaft bei extrem großer Hitze die 4,1 km absolvierte.Der  Lohn für die vielen Hindernisse hieß dann Wasser,Schaum und gefühlte Feuerwehrschläuche. Ein tolle dritte Halbzeit für die Jungs und Jojo beeindruckend der letzte Wille und die Teamfähigkeit,das einer für den anderen da war wenn er Hilfe gebraucht hat um über gewisse Hindernisse zu steigen. Ganz grosse Klasse von Euch allen... Dieser Termin im nächsten Jahr ist jetzt schon fest eingeplant.

    {vsig}brossmann/2016_09{/vsig}

  • Niederlage in der Fremde

    Gleich 7 !!!! Spieler fehlen beim Auswärtsspiel

     

    Im 2. Spiel der Saison ging die Reise für die Oppurger C-Junioren nach Zöllnitz und somit zu einem Gegner der sein 1. Spiel ebenfalls verloren hatte. LEIDER musste gleich auf 7 Spieler aus unterschiedlichsten Gründen verzichtet werden. Dank gütiger Mithilfe und schneller Entscheidungsfreudigkeit konnte noch ein D-Spieler mit ins Boot geholt werden (Danke) und so konnte man wenigstens mit 11 Spielern in die Partie gehen. Bei sehr sommerlichen Temperaturen war es lange Zeit auf Augenhöhe. Oppurg waren die vielen Ausfälle nicht anzumerken,alle Spieler erwischten einen ausgezeichneten Tag und machten es dem Gastgeber aus Zöllnitz nicht gerade einfach ihr Spiel aufzubauen. Mit zunehmender Spieldauer kam Zöllnitz zwar des öfteren an bzw in den 16er ohne jedoch gefährlich zu werden. So waren es dann die Oppurger, die in Person von Philipp Schenkel, die große Chance hatten das 1:0 zu erzielen.Leider landete der Schuss nur an dem Pfosten. So blieb es schließlich beim 0:0 zur Pause.

    Oppurg nach der Pause noch nicht voll konzentriert, Zöllnitz gedankenschneller und es steht 1:0 , ein Treffer der sicherlich vermeidbar war. Im weiteren Spielverlauf Oppurg weiterhin auf ebenbürtig, doch die Tore macht der Gastgeber. So steht es am Ende 4:0 für Zöllnitz, ein Ergebnis das den Spielverlauf nicht wiederspiegelt und letztendlich deutlich zu hoch ausfiel.

    Großes Kompliment an die Mannschaft, die kämpferisch alles in die Waageschale geworfen hat, die sich nie aufgegeben hat und trotz des Ergebnisses stolz auf die gebrachte Leistung sein kann

     

    R.Pfister

    .

     

  • Gelungener Punktspielauftakt

    Bei heißen Sommerlichen Temperaturen empfing der Bodelwitzer SV die zweite Mannschaft aus Bad Lobenstein.

    Durch gute Spielerische Leistung der ganzen Mannschaft haben sie sich die ersten drei Punkte verdient.

    Macht weiter so !!!

    Auch ein Lob an die Mannschaft aus Lobenstein die bis zum Schluss gekämpft haben.

     

  • Mageres Unentschieden

    Ottendorf - Oppurg  1 : 1 (1:0)

    Das Spiel war die Kopie von der Parie der Vorwoche. Eine ganz schwache erste Halbzeit, in der die vermeintlichen drei Leistungsträger eine mehr als kritikwürdige Leistung ablieferten. Frühzeitig bettelte Oppurg um das Gegentor, das auch der stets gefährliche Mario Mojack nach 15 Minuten besorgte. Er hatte bereits in der Vorwoche alle drei Tore besorgt. Die Führung des Gastgebers zur Pause war hochverdient, den bestenfalls zwei gefährliche Gästeangriffe waren zu verzeichnen. Im zweiten Abschnitt begannen die Oppurger anzufangen Fußball zu spielen, Chancen wurden erarbeiten und Bockner schaffte nach einem Einwurf von Hasselmann, der wohl der beste Gästespieler war, den Ausgleich. Wie gegen Gahma auch wurden nun Chancen im 5-Minuten-Takt erarbeitet, doch die Gästeabwehr hielt bis zum Schluß. Oppurg nicht clever genug, nicht konzentriert genug und offensichlich mit den Nerven noch nicht in der Liga angekommen! Während sich die Spieler des Gastgebers trotz dreier gelben Karten fair verhielten, kann man das von ihrem Trainer nicht unbedingt behaupten.

  • Heimspielniederlage

    C-Junioren verlieren Heimspiel zum Saisonauftakt

     

    Nach der deutlichen Niederlage im Pokalspiel in Isserstedt stand am Samstag Saisonstart auf dem Spielplan. Gegner war im Heimspiel der FF USV Jena,also kein leichter Auftakt für unsere neuformierte C-Juniorenmannschaft. Oppurg kam gut in die Partie doch nach 10 Minuten stand es plötzlich 1:0 für die Gäste aus Jena. Ein ungenaues Zuspiel im Mittelfeld, dazu schlechtes Stellungsspiel und schon war es passiert. Doch Oppurg hatte im weiteren Verlauf die Chance auf den Ausgleich,leider wurden diese überhastet abgeschlossen und blieben ungenutzt. So waren es erneut die Gäste,die kurz vor der Pause das 2:0 erzielten.

    Die ersten Minuten nach dem Wechsel gehörten nochmal dem Gastgeber,als dann aber Jena zum 3:0 in der 42. Minute erhöhte , war das Spiel für Oppurg endgültig gelaufen.Danach spielte fast nur noch Jena und erhöhte auf 4:0 und 5:0

    Die Spielerinnen des USV waren an diesem Tag einfach einen Trick gedankenschneller,körperlich presenter - eben einfach besser.

    Sicherlich ist dies auch damit zu erklären das wir noch nicht eingespielt sind,einen jungen Jahrgang haben und wir wussten das es schwer wird. Das soll es dann aber auch gewesen sein,denn letztendlich hat auch ein Großteil der Mannschaft einfach nicht ihr Potenzial abgerufen das sie eigentlich besitzen. Ehrgeiz und Einsatzwille haben wir vermissen lassen.

    Aber es waren auch schon gut Ansätze zusehen, gerade im Aufbauspiel. Darauf werden wir aufbauen und Dinge die noch nicht funktionierten im Training erneut aufgreifen.

     

    Kopf hoch Jungs !

     

    R.Pfister

     

  • 13:0 Auswärtssieg bei Thüringen Jena |||

    Unsere E- Junioren gewinnen im Pokal bei Thüringen Jena 3 mit 13:0 Toren und qualifizieren sich für die nächste Pokalrunde.

    Ersatzgeschwächt und ohne Wechselspieler reiste unsere Truppe an und konnte dennoch ungefährdet diesen hohen Auswärtssieg einfahren.

    Im ersten Abschnitt tat man sich noch ein wenig schwer, aufgrund der kleinen Platzverhältnisse in Jena. Das Team konnte sich aber mit einer sicheren 4:0 Führung im Rücken in die Halbzeitpause begeben. In Halbzeit zwei dann endlich die erhoffte Steigerung und sie ließen den Ball und Gegner laufen. 

    Wunderschön rausgespielte Tore war der Lohn für die Jungs die sich deutlich steigerten. Lobend zu erwähnen auch unsere jüngsten M. Biering und W.Sommer die ihre Sache hervorragend machten und durchspielten. Die Tore für Oppurg erzielten:L. Schumann 5,J.  Dietzel 4, B.Broßmann 3 und M. Biering mit einem Treffer. Tolle Leistung und verdient in die nächste Runde eingezogen. Weiter so .....nächste Runde dann am 11/12. November.

  • Punkteteilung zum Auftakt

    TSV Oppurg - TSG Gahma   1 : 1 (0:1)

    Im ersten Punktspiel der Saison hatten die Hausherren von Beginn an deutliche Feld- und Chancenvorteile und mußten sich am Ende mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Die erste gute Gelegenheit hatte Becher, weitere folgten. Aber schon in der ersten Halbzeit wurde deutlich: die letzte Konsequenz fehlte und zu viele Ungenauigkeiten machten viele gute Ideen zu nichte. Der erste Angriff der Gäste nach 35 Minuten brachte zugleich die Führung: P. Müller hatte nicht seinen besten Tag und sein Gegenspieler hatte keine Mühe den Führungstreffer zu erzielen. Mehr Schwung kam in die Oppurger Mannschaft nach den Einwechselungen von Razavi und Hasselmann. Der stark spielende Lochner war der Ausgangspunkt zum Ausgleich nach 65 Minuten. Razavi hatte keine Mühe seine Eingabe über die Linie zu drücken. Was in der Folgezeit der TSV an Chancen versiebte, war höchst ärgerlich und die Ursache für den vergebenen Sieg. Der Mitkonkurrent Gahma feierte das Unentschieden. Mit einer guten Defensivarbeit und gelegentlichen Kontern sicherten sie ihren Auswärtspunkt.

  • Nächste Pokalrunde erreicht

    Unsere E-Junioren erreichen die nächste Pokalrunde relativ sicher nach einem 7:2 Auswärtssieg bei Jena Lobeda 77.

    Im ersten Abschnitt dominierten die Gäste die Partie und konnten ihre Führung auf 6:0 ausbauen. Die Tore für Oppurg erzielten L.Schumann (4) B. Broßmann (2) und J.Dietzel und stellten somit den 7:2 Endstand her.. Ein Lob an das gesamte Team für die gezeigte Leistung speziell im ersten Durchgang. 

    Lobend zu erwähnen Schiri Jasper Minne ( Jena ) für die ruhige und sichere Durchführung des Spiels . In der nächsten Runde wartet das Team von Thüringen Jena auf uns..  Viel Glück 

  • Pokalaus gegen Moßbach

    Pokalaus gegen den Kreisligisten

     

    Oppurg - Moßbach 1:5 (0:1)

    Am Ende war es das allgemein erwartete Resultat. Doch über weite Strecken hielt der Gastgeber gut mit und konnte nach dem Wechsel sogar den vorrübergehenden Ausgleich erzielen. Ausgangspunkt war ein Solo von Bloche, das im Strafraum durch Foulspiel gestoppt wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Hölzer. Rabold trat wenig später das Lattenkreuz. Doch mit dem 1 : 2 durch Kraus nach 64 Minuten änderte sich das Bild grundsätzlich. Oppurg resignierte und Moßbach hatte wenig Mühe, ein standesgemäßes Ergebnis zu erzielen.

  • Pokalerfolg in Gefell

    Pokalerfolg in Gefell

    Gefell   -   Oppurg   3 : 4 (2:1)

    Sehr schnell lag Oppurg 2 :0 zuück, wobei beide Gegentreffer wohl eher der (Fehl)Arbeit der eigenen Abwehr entsprangen. Wenigsten Bloche schaffte noch vor der Pause den wichtigen Anschlußtreffer. Im zweiten Abschnitt hatte der Gastgeber große konditionelle Probleme und die Oppurger Chancen häuften sich. Plass, Lochner und Razavi wendeten mit ihren toren das Blatt und schossen eine 4:2 Führung heraus. In der Nachspielzeit kam der Gastgeber zu seinem dritten Treffer. Oppurg hat nach dem Spiel seine erste Mannschaft aus dem Spielbetrieb der Kreisoberliga zurück gezogen, sodaß Gefell im Pokalwettbewerb bleibt.

  • Pokalspiel

    D-Junioren im Pokal eine Runde weiter !

     

    Die neuformierte Oppurger D-Junioren Mannschaft gastierte am Samstag zum Pokalspiel bei den D-Junioren aus Bodelwitz. Durch einige altersbedingte Abgänge wurde auch dieses Jahr die Mannschaft neu aufgestellt.Das Trainerteam entschied sich in dieser Saison in der Kreisliga zu starten und will nun in dieser Staffel eine gute Rolle spielen, denn auch dort geht es gegen Orlatal,Pössneck und Bodelwitz, um nur einige zu nennen.

    Doch zum Pokalspiel. Beiden Mannschaften war eine gewisse Nervosität anzumerken,denn eine genaue Standortbestimmung hatte keiner von beiden. Oppurg bekam die Nerven schneller in den Griff und übernahm nach kurzem abtasten die Kontrolle über die Anfangsphase und erspielte sich erste Möglichkeiten - die aber ungenutzt blieben. Bodelwitz fand nun auch in die Partie und es begann ein hin und her zwischen den Strafräumen da beide Mannschaften noch mit Abstimmungsproblemen zu kämpfen hatten. Oppurg konnte als erster Kapital daraus schlagen und J.Pernt schoss zum umjubelten 1:0 für die Gäste ein. Doch Bodelwitz lies sich nicht beirren und spielte druckvoll weiter und zwang so Oppurg zu Fehlern aus denen dann auch der Ausgleich resultierte.Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

    Nach der Pause drängten beide Mannschaften auf den Führungstreffer,doch beide Torhüter erwischten eine Klasse-Tag und hielten ihre Mannschaften im Spiel.Wiederrum belohnten sich die Gäste aus Oppurg für ihr mutiges Spiel,das nun stellenweise richtig flüssig lief,mit dem erneuten Führungstreffer durch J.Pernt. Diese Führung gab Oppurg nun nicht mehr aus der Hand da zum einen Torhüter L.Scholz sowie Doppeltorschütze J.Pernt und Abwehrspieler L.-M. Pfister eine ganz starke Partie spielten und dadurch eine gute,geschlossene Mannschaftsleistung den Einzug in die nächste Runde des Pokal´s sicherte.     WEITER SO JUNGS !!!!

     

    R.Pfister

     

     

     

  • Täler SV Ottendorf - TSV 1898 Oppurg II 1:2 (0:0)

    Im dritten Punktpiel war es endlich soweit - verdient gewinnt Oppurgs Reserve in Ottendorf. An gleicher Stelle war man vor wenigen Wochen in der 1. Pokalrunde unglücklich im Elfmeterschießen ausgeschieden. Nachdem sich die junge Mannschaft in den ersten beiden Punktspielen trotz guter Leistungen nicht belohnen konnte, gelang es diesmal. Obwohl der Gastgeber mit nur 10 Spielern das Spiel bestritt hatten die Oppurger in der ersten Hälfte Mühe. Ein leichtes Chancenplus für die Heimelf war zu verzeichnen. Das kein Gegentor fiel war vor allem S. Lindig im Oppurger Tor zu verdanken. Die Gäste selbst hatten durch L. Hasselmann, M. Bloche und J. Schmidt Gelegenheiten selbst einen Treffer zu erzielen. Dies sollte dann kurz nach dem Wechsel gelingen. Der junge Lukas Hasselmann zog aus 16 Metern mit links ab und traf zum umjumbelten Treffer in Tor. Die Freude wärte nicht lang – ein berechtigter Foulelfmeter egalisierte die Oppurger Führung. Oppurg, das bessere Team in der zweiten Hälfte, wechselte. Verletzt vom Platz musste M. Weigel. Für ihn kam F. Plass ins Spiel – gleichzeitig sein erster Einsatz im Männerbereich beim TSV. Nur wenige Minuten auf dem Platz gelang F. Plass die erneute Oppurger Führung. Ein super Zuspiel von L. Hasselmann auf M. Bloche und dessen überlegte Flanke auf F. Plass war der Ausgangspunkt zur erneuten Führung. Oppurg versäumte es danach das Spiel mit weiteren Treffern zu entscheiden. Chancen waren zur Genüge vorhanden. Glück hatten die Gäste als Ottendorf nur den Querbalken trafen.

    Am Ende jubelte die junge Oppurger Mannschaft die sich diesen Sieg mehr als verdient hat. Besonders positiv zu erwähnen ist das mit J. Schmidt, L. Hasselmann, F. Plass und M. Weigel sehr junge talentierte Spieler einen super Eindruck hinterlassen haben. Ihnen gilt ein besonderes Lob an diesem Tag. Aber auch die jungen Spieler J. Andrejczuk und F. Makowski – an diesem Tag nicht dabei – zählen zu den „Neuen“ im Oppurger Männerbereich. Sie haben in den ersten Spielen einen sehr positiven Eindruck hinterlassen und das Team durch Ihre gezeigten Leistungen verstärkt.

  • Oppurg zeigt Moral

    2-Tore-Rückstand aufgeholt

    Thüringen Jena I   -   TSV Oppurg I    3 : 3 (3:1) 

    Hercher und zweimal Schütze treffen für Oppurg

     

    Wie schon im Vorbericht erwähnt: bei Thüringen Jena hängen die Trauben für den TSV Oppurg sehr hoch. Schon nach drei Minuten war die Torflaute für die Hausherren beendet. Bockner ließ sich auf der Außenbahn vernaschen, die präzise Eingabe fand in P. Wyrowski einen dankbaren Abnehmer, Fritz und Lange waren chancenlos. Der Gast brauchte geraume Zeit um sich vom Angriffsdruck der Hausherren zu befreien. Dies war umso schwerer, da Goalgetter A.Rein als einziger Wechselspieler auf der Bank saß. Fritz und Felkel aus der zweiten Mannschaft spielten von Beginn an, wobei besonders Fritz eine starke Leistung bot. Ein  langer Abschlag von Lange war der Ausgangspunkt zum 1 : 1. Hercher erlief sich den Ball und hob ihn  über den herausstürzenden Torwart ins Netz. Die Freude dauerte nicht lange: Nachdem zunächst ein Tor für den Gastgeber wegen abseits nicht gegeben wurde, führte die Kopie des ersten Treffers zum 2 :1 nach 39 Minuten. Torschütze erneut Wyrowski und erneut war die linke Oppurger Abwehrseite der Schwachpunkt. Doch es sollte in Halbzeit 1 noch schlimmer kommen: Sykora marschierte mit dem Ball in die gegnerische Hälfte, der Gastgeber erorbert regelwiedrig den Ball und den Konter können die Oppurger nicht unterbinden 3 : 1 unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff des Schiedsrichters Gatzemann aus Gera, der damit natürlich in massiver Gästekritik stand. 

    Übungsleiter Schwalme fand wohl die richtigen Worte an seine Spieler. Der völlig ausgelaugte Felkel räumte seinen Platz für A. Rein, der trotz großer Muskelprobleme sich der Herausforderung stellte. Postenschuß von Rein an den rechten Pfosten, den Nachschuß setzt Schütze an den linken Pfosten (55.min.), der Kopfball von Bockner im Anschluß an einen Eckball ging Zentimeter über den Querbalten. Die Chancen häuften sich, aber auch auf der anderen Seite brannte es mehrfach. Eine Passfolge über Rein und Rasavi erreichte Schütze, der in der 63. Minute den Anschlußtreffer erzielen konnte.

    Nun fand der offene Schlagabtausch eine weitere Steigerung. Langer Ball auf Hercher, der allein vor dem Torwart den Torschuß nicht wagt.Beim  Umspielen fällt Hercher durch die Berührung it dem Torwart. Gatzemann entschied trotz heftiger Proteste auf Elfmeter. Schütze vollendete zum Ausgleich (75.min.). Dramatisch auch die vierminütige Nachspielzeit. Bockner sah die gelbrote Karte und völlig unnötig handelte sich Hölzer beim Abgang noch eine Rote Karte ein. Die Oppurger Spieler waren am Ende restlos ausgepumpt, hatten aber mit einer beispielhaften Einstellung dieNiederlage verhindert.

     

  • 30 Minuten Tiefschlaf

    TSV Oppurg I   -   SV Moter Hermsdorf   1 : 4 (0:3)

    Spätestens nach 24 Minuten war das Spiel entschieden: eine völlig im Tiefschlaf versunkene Oppurger Mannschaft ermöglichte dem Gast eine 3 : 0 Führung. Bereits nach 8 Minuten erzielte Schneider den Führungstreffer. Vorausgegangen war ein Oppurger Einwurf in der gegnerischen Hälfte! Auch dem 2 : 0 durch Köhler nach 20 Minuten schien die Entstehung eher einem Spaziergang durch das Oppurger Mittelfeld zu gleichen. Höhepunkt war nur 4 Minuten später ein völlig unnötiger Handelfmeter vom völlig neben sich stehenden Youngster W.Lochner. Sten van der Wehd nutzte die Chance resolut zum 0:3. Dazwischen lag allerdings ein Kopfballtreffer von Bockner zum vermeintlichen 1:1, doch der Schiedsrichterassistent entschied auf abseits. Strittig in jedem Fall. Doch  unabhängig davon: Oppurg war klar die schlechtere Mannschaft. Ganz so abschlachten wollten sich die Oppurger dann doch nicht. In den ersten 5 Minuten nach der Pause hatten die Gastgeber mehr Chancen als in den vorangegangenen 45 Minuten. Rein erzielte den Ehrentreffer (55.min) und als wenig später das 2 : 3 fiel, schien wieder alles möglich, zumal Hermsdorf kaum noch über die Mittellinie kam. Doch auch hier hatte der Schiedsrichterassistent was dagegen und entschied auf abseits. Weitere gute Chancen blieben  trotz der Dominanz ungenutzt und bei einem Mißverständnis zwischen Lochner und Torwart Lange konnte Schmidt ( 87.min.) den Endstand zum 1 : 4 markieren. Schiedsrichter El-Hallag leitete ohne Fehl und Tadel. Die beiden strittigen Entscheidungen, beide zum Nachteil der Oppurger, sind ihm nicht anzulasten.

  • Erfolgreicher Start

    LSV Oettersdorf I     -   TSV Oppurg I   2 : 5 (1:2)

    Im ersten Punktspiel hatten die Oppurger beim Aufsteiger zunächst doch erheblichen Widerstand zu überwinden - trotz einer scheinbar sicheren 2 : 0 Führung durch die Tore von Schütze und Rein. Den Hausherren spielte der Anschlußtreffer mit dem Halbzeitpfiff des guten Schiedsrichters Morak in die Karten. Den Ausgleich per Foulelfmeter beantworteten die Oppurger praktisch im Gegenzug mit dem erneuten Führungstreffer durch Rein. Razavi gelang ein Tor genau in den Winkel zum 2 : 4 und das Spiel war entschieden. Rein mit seinem dritten Treffer sorgte für den Endstand.

  • Heimsieg gegen Zwackau

    TSV 1898 Oppurg II – TSG Zwackau 2:1 (2:1)


    Oppurg. In einer hart umkämpften aber nicht unfairen Partie konnte Oppurg einen schwer erkämpften Sieg und damit den ersten Dreier einfahren. Zwackau erwies sich auch auswärts als spielstarker Gegner, die aber zunächst in Rückstand gerieten. M. Bloche erzielte in der 2. Minute die frühe Oppurger Führung, die W. Lochner in der 17. Minute ausbauen konnte. A. Treichel hatte die Möglichkeit zum dritten Oppurger Treffer, fand seinen Meister aber in Zwackaus Keeper. Die Gäste steckten aber nicht auf und kämpften sich ins Spiel zurück. Hoffnung auf einen Punkt machte der Anschlusstreffer durch Kuknat noch vor der Pause in der 37. Weitere Großchancen machte S. Lindig im Oppurger Tor und die von J. Schander hervoragend organisierte Abwehr zu nichte. Es folgte eine starke zweite Hälfte der Gäste die besser waren und auf den Ausgleich drängten. Oppurg kam nur durch Konter gelegentlich vor das Zwackauer Gehäuse. Torwart S. Lindig und Libero J. Schander erwiesen sich als Fels in der Brandung und ragten aus einer kampfstarken Oppurger Mannschaft heraus, die mit etwas Glück den knappen Vorsprung ins Ziel retteten.

  • SV Crispendorf – TSV 1898 Oppurg II 4:1 (3:1)

    Mit einer effektiven Chancenverwertung legte Crispendorf vor der Pause den Grundstein für den ersten Sieg. Die gut mitspielenden Oppurger hatten ebenfalls ihre Möglichkeiten, konnte aber daraus kein Kapital schlagen. Die Gäste gaben zunächst den Ton an und vergaben durch Treichel (9.) die Führung. Nachdem Aschenbrenner die Latte (14.) traf, fand die Heimelf ab der 20. Minute besser ins Spiel und ging nach einer Ecke durch Mathias Franke in Führung (22.), die Reinhold per Handstrafstoß ausbaute (34.). Dazwischen vergab Bloche den Ausgleich, aber Fritz schaffte durch einen Foulstrafstoß den Anschlusstreffer (38.). Wenig später nutzte aber Krombholz nach einem weiten Abschlag ein Missverständnis der Gäste zum 3:1 aus. Nach dem Wechsel bestimmte die Heimelf die Szenerie, ließ aber bis auf das Eigentor durch Böttcher zum 1:4 (87.) viele gute Chancen liegen. Auf TSV Seite hatte Fritz mit einem Fernschuss die einzige Oppurger Gelegenheit Ergebniskosmetik zu betreiben. Fand aber im Crispendorfer Keeper seinen Meister.

  • Pokal eine Runde weiter

    Oppurg II - Gefell 4:0 (1:0)

     

    Für den Aufsteiger in die Kreisliga kam in der Ausscheidungsrunde bereits das Aus. Die Fortuna unterlag in der Höhe überraschend klar mit 0:4. Allerdings verstärkte sich die Heimelf mit einigen Akteuren aus dem Kader der ersten Mannschaft. Bis zur Pause hätte Oppurg bereits klar führen können, aber nur Conrad (18.) traf ins Netz. Pech für die Gäste, die danach und im zweiten Abschnitt jeweils durch Rauh zweimal Alu nur trafen. Ansonsten blieb Gefell über 90 Minuten weit unter seinen Möglichkeiten. Selbst in Überzahl, denn Oppurgs Mohns sah Rot (49.), konnte der Kreisligist die Partie nicht mehr drehen. Im Gegenteil, die Hausherren bauten durch Treffer von Hercher (64.), Rein (75.) und Treichel (81.) das Ergebnis aus. Bester Gäste-Spieler war Torwart Schubert, der eine höhere Niederlage verhinderte.

     

Neueste Spielberichte ...

  • Ereignisreiche Abschlussfeier

    Rene Lindenberg (F-Junioren) So-01-Jul-2018

    Ereignisreiche Abschlussfeier der F-Junioren des VfB 09 Pößneck des Spieljahres 2017/18 Auf dem Spielplatz des Hohenwarte Stausees feierten die F-Junioren der Spielgemeinschaft Pößneck/Oppurg ihren Saisonabschluss. Vom Fussballspielen (Eltern gegen Kinder), Tischtennis, Minigolf über Schaukeln, Rutschen und Klettern, wurden alle Spielmöglichkeiten genutzt. Alle Beteiligten hatten viel Spaß. Der Hunger...

    Weiterlesen: Ereignisreiche...

  • Auch letztes Punktspiel erfolglos

    Rene Lindenberg (F-Junioren) So-10-Jun-2018

    14. Punktspiel am Sa., 09.06.2018, 9.00 Uhr VfB 09 Pößneck : LSV 49 Oettersdorf 1:7 (0:4) Trotz einer Leistungssteigerung gegenüber dem Spiel in Tanna verlor die Spielgemeinschaft auch das letzte Punktspiel. Clevere Oettersdorfer siegten auch in dieser Höhe verdient, weil die Einheimischen zu einfache Fehler machten. Bei konsequenterer Chancenverwertung hätten die Pößnecker mehr als ein Tor...

    Weiterlesen: Auch letztes...

  • Keine Chance beim Tabellenersten

    Rene Lindenberg (E-Junioren) So-03-Jun-2018

    13. Punktspiel am Fr., 01.06.2018, 17.30 UhrSV Grün-Weiß Tanna : VfB 09 Pößneck 6:1 (4:0)   Zum Kindertag gab es im Wetterastadion in Tanna keine Geschenke. Die Gastgeber begannen furios. Durch schnelles Spiel, Lauffreude, kombinationssichere Pässe und gute Chancenverwertung gingen die Grün-Weißen schnell mit 4:0 in Führung. Die Spielgemeinschaft verschlief die erste Hälfte komplett. Im...

    Weiterlesen: Keine Chance...

  • Hohe Niederlage in Bad Lobenstein

    Rene Lindenberg (F-Junioren) Fr-18-Mai-2018

    12. Punktspiel am So, 13.05.2018, 10.30 Uhr – VfR Bad Lobenstein : VfB 09 Pößneck 7:1 (4:0)   Im Lobensteiner Koseltal war für die Spielgemeinschaft aus Pößneck und Oppurg nichts zu holen. Bereits nach 10 Minuten lag man mit 4:0 hinten. Das schnelle Anfangstempo, die überzeugenden spielerischen Akzente und die große Chancenverwertung der Einheimischen liesen Böses erahnen. Doch die Pößnecker...

    Weiterlesen: Hohe...

  • Gerechtes Unentschieden

    Rene Lindenberg (E-Junioren) So-06-Mai-2018

    11. Punktspiel am Sa., 05.05.2018, 10.00 Uhr– VfB 09 Pößneck : SG TSV 1860 Ranis 2:2 (1:1)   Am heutigen Spieltag standen sich zwei Spielgemeinschaften gegenüber, die im Spieljahr 2018/2019 eine gemeinsame Mannschaft im neugegründeten JFC Saale-Orla bilden. Die Einheimischen machten von Beginn an Druck. Von den vielen erarbeiteten Chancen nutzte eine Yannick Mecklenburg zu 1:0 Führung. Praktisch mit...

    Weiterlesen: Gerechtes...

  • Erster Sieg in der Rückrunde

    Rene Lindenberg (F-Junioren) Di-01-Mai-2018

    10. Punktspiel am Sa., 28.04.2018, 10.00 Uhr VfB 09 Pößneck : TSV Gahma 2:0 (0:0) Einen jederzeit verdienten Sieg feierten die F-Junioren aus Pößneck / Oppurg. Da den Gästen aus Gahma nur 7 Spieler zur Rückrunde bereit stehen, spielte man im Modus 1:6. Dies erforderte von beiden Mannschaften viel Lauf- und Kampfbereitschaft. Die Gastgeber drückten die Gahmaer von Beginn an in ihre Hälfte –...

    Weiterlesen: Erster Sieg...

  • Keine Punkte in Schleiz

    Rene Lindenberg (F-Junioren) Di-24-Apr-2018

    9. Punktspiel am Sa., 21.04.2018, 9.00 Uhr FSV Schleiz : VfB 09 Pößneck 5:0 (5:0)   Auch in Schleiz fahren die jungen Kicker von der SG Pößneck / Oppurg ohne Tore und Punkte nach Hause. Die 1. Halbzeit wurde komplett verschlafen und die Gastgeber bestraften dies gleich mit 5 Toren. Im Durchgang 2 kamen die Pößnecker Fußballer öfters vor das Schleizer Tor, aber die bekannten Abschlußschwächen...

    Weiterlesen: Keine Punkte...

  • Niederlage zum Rückrundenauftakt

    Rene Lindenberg (F-Junioren) Di-17-Apr-2018

    8. Punktspiel am Fr., 13.04.2018, 17.00 Uhr SV Blau-Weiß Neustadt II : VfB 09 Pößneck 2:0 (2:0) Durch zwei witterungsbedingt ausgefallene Punktspiele ging es am Freitag endlich los, in die Rückrunde der FAIR-PLAY-Liga des KFA Jena-Saale-Orla. Trotz der langen Spielpause begannen beide Mannschaften sehr offensiv. Die zahlreichen Chancen nutzten am Ende aber nur die Neustädter Kicker und...

    Weiterlesen: Niederlage...