Einloggen
  • AutoJo GbR
  • KüchenRose
  • HoWei-Haus
  • Armin Schmidt Suzuki
  • Automaten Senf
  • Hetzer Technik
  • Rosenbrauerei
  • css slider
css slider by WOWSlider.com v8.5

Geburtstage

 

Hallenturnier der II. Mannschaft

10 Mannschaften traten zum Turnier um den Pokal von Uwes Sportshop an, der SV Ebersdorf gewann das Finale im spannenden Neunmeterschießen gegen die SG Krölpa/Ranis.

 

Vorbereitung:

1.-3. Februar Werdau

09.2. Oppurg I gegen Hermsdorf in Neustadt, 14:00Uhr

17.2. Ranis I gegen Oppurg I

23.2. Auma I gegen Oppurg I

1.-3.3. frei

10.3. Pößneck II gegen Oppurg I

17.3.

 

erste Punktspiele 2019:

24.03.2019 Oppurg I - Schleiz II und

31.03.2019 Zwackau - Oppurg II

Filter
  • Wertung für Oppurg

    Oppurg - Möschlitz 2 : 0

    Möschlitz war nicht angetreten. Das Rückspiel ist ebenfalls in Oppurg statt.

  • Auswärtssieg ohne Glanz

    St. Gangloff   -   Oppurg   0:2 (0:1)

    In einem sehr fairen Spiel, zudem vom Schiedsrichter Fabien Richter (Jena) bestens geleitet, siegten die favorisierten Oppurger völlig verdient.

    Allerdings bedurfte es einer Glanzleistung des Keepers, um am Ende die "Null" zu halten. Mindestens vier hundertprozentige hat er entschärft.

    Oppurg war dennoch die spielbestimmende Mannschaft, aber klare Chancen wurden zunächst nicht erspielt. Erster Aufreger die 18.Minute: ein Gangloffer taucht völlig frei vor Hejsekt auf, doch er klärt- im direkten Gegenzug steht Bloche allein vor dem Torhüter-auch er scheitert. Wenig stäter leitet er aber den Führungstreffer ein. Seine Flanke fast von der Eckfahne köpft Plass ins Netz. Nach 51 Minuten war das Spiel so gut wie entschieden. Den Flankenball von Hölzer köpfte Lochner zm 0:2 ins Tor.Der Rest war Ergebnnisverwaltung, Hasselmann traf 10 Minuten den Pfosten des Gastgebertores.

  • 1. Saisonpunkt

    C-Junioren erringen 1.Punkt der Saison 

     
    Anstoß Oppurg - Tor ....  aber für den Gast aus Jena!
     
    Am Samstag bestritten die C-Junioren der SG Oppurg ihr Heimspiel gegen die Mannschaft vom FC Thüringen Jena II .
    Oppurg mit Anstoß zur 1.HZ, aber schon der erste Pass landet vor die Füße des Gegners,der schnell in die Spitze spielt, die noch unsortierte Abwehr auf dem falschen Fuß erwischt und schon steht es 1:0 für den Gast aus Jena. Die Abwehr noch nicht auf der Höhe des Geschehens, viel zu weit weg von den Gegenspielern,kann so nicht mehr eingreifen. Oppurg geschockt und in der Folgezeit völlig von der Rolle. Man kommt nicht in die Zweikämpfe,einfache Pässe kommen nicht an, sodass man vom Fußball spielen weit entfernt ist. Das nutzt Jena eiskalt aus und so steht es bereits nach 6 Minuten !!! 0:2 aus Oppurger Sicht. Obwohl der Rasen bestens präpariert ist tut man sich sehr schwer mit dem Umstand das der Untergrund nass ist und die Bälle dadurch sehr schnell werden. Jena tonangebend, Oppurgs Hintermannschaft durch fehlende Unterstützung ( Laufbereitschaft!! ) aus dem Mittelfeld völlig überfordert, es schien nur eine Frage der Zeit wann das 0:3 fallen würde. Doch Stück für Stück konnte sich Oppurg aus der Umklammerung befreien und man überstand die Druckperiode ohne weiteren Gegentreffer. Nun beide Mannschaften auf Augenhöhe und es entwickelte sich eine ansehnliche erste Hälfte in der Oppurg eigentlich zum Ende hin das 1:2 und 2:2 hätte machen können - wenn nicht sogar machen müssen. Beide Male vorausgegangen waren gute Spielzüge im Mittelfeld die dann über Außen Angriffsaktionen einleiteten und J.Pernt 2 mal gut in Szene setzten. Leider traf er bei der ersten Aktion nur den Aussenpfosten, beim zweiten mal zeigte der Torhüter ein gute Reaktion und verhinderte so den Treffer. So blieb es beim 2:0 für Jena zur Pause.
    Mit Beginn der 2.HZ Oppurg wie ausgewechselt,hatte sich nun viel besser auf die äußeren Bedingungen eingestellt. Mit ansehnlichen Kombinationen ließ man nun Ball und Gegner laufen. Die Abwehr gut sortiert,das Mittelfeld nahm nun die Zweikämpfe an,sodass Oppurg nun das Kommando übernahm. Gerade wenn es über Außen ging würde es gefährlich für das Gästetor. Ein überlegter Pass von J.Pernt in den Rückraum, L. Hildebrandt steht goldrichtig,schließt aber etwas zu überhastet ab und scheitert am Torhüter. Längst wäre der Anschlusstreffer mehr als verdient,doch es dauerte bis zur 66. Minute ehe Oppurg endlich jubeln durfte. Eckeball J.Pernt,viel Gerangel im Strafraum,doch M.Müller behält den Überblick und markiert den Anschlusstreffer. Die Hausherren nun wild entschlossen,werfen nun alles nach vorn und werden in der 68. Minute für Ihr Risiko belohnt als erneut M.Müller nach Hereingabe wiederum von J.Pernt zum 2:2 vollendet.
    Am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden, Oppurg darf den 1.Punktgewinn der Saison bejubeln und M.Müller wird wohl seinen Doppelpack nicht so schnell vergessen.
     
    Bleibt abzuwarten ob innerhalb der Mannschaft der Knoten nun geplatzt ist und man gerade die 2.HZ als Ansporn für kommende Aufgaben nimmt.
    Glückwunsch - weiter so!!
     
    R.Pfister

  • Ein Spiel ohne Worte....

    Jungs Kopf hoch und weiter machen.

  • 1 Tor - keine Punkte

    Oppurg's C-Junioren weiterhin Punktlos

     
    Am Sonntag traten Oppurg's C Junioren im Auswärtsspiel in Tanna an. Erstmals reiste man mit fast kompletter Kaderstärke, so das mit Trainerstab die Qual der Wahl blieb. Bei sehr warmen äußeren Bedingungen kam der Gastgeber deutlich besser ins Spiel und Oppurg hatte seine liebe Not in der Anfangsphase die Grundordnung zu finden. So kam Tanna gerade in den ersten 15 Minuten des Öfteren dem Gästetor bedrohlich nahe, doch konnte die Abwehr um Lukas Scholz schlimmeres verhindern. Tanna drängte auf den Führungstreffer, doch ein an der Aussenlinie gewonnener Zweikampf durch L.-M. Pfister,der den Ball danach lang in den Lauf von J.Pernt spielte und dieser dann überlegt ins lange Eck abschloss,stellte den Spielverlauf etwas überraschend auf den Kopf. Dieser Teffer in der 21.Spielminute bedeutete zugleich den ersten Treffer für Oppurg in der laufenden Saison. Das Spiel jetzt ausgeglichener,doch weiterhin auf mäßigem Niveau. Die Führung hielt leider nicht bis zur Pause,in der 30. Minute konnte dann der Gastgeber das 1:1 bejubeln. Der 2. Spielabschnitt eine Kopie der ersten HZ,Tanna besser im Spiel und Oppurg meist mit Abwehrarbeit beschäftigt. Mit zunehmender Spieldauer machten sich die äußeren Bedingungen bemerkbar und auch Tanna leistete sich einige Schnitzer im Spielaufbau. Leider konnte Oppurg daraus kein Kapital schlagen, da der letzte Pass in die Spitze meist zu ungenau gespielt wurde, so blieb es weiterhin beim 1:1.
    Verletzungsbedingte Wechsel zum Ende des Spiel's auf Oppurger Seite brachte die Mannschaft kurz aus dem Rhythmus, das nutzte Tanna geschickt aus um mit einem Doppelschlag das Spiel für sich zu entscheiden. Endstand 3:1 für Tanna. So stand Oppurg erneut mit leeren Händen da,doch zumindestens toretechnisch war der Knoten geplatzt.
    Positiv zu erwähnen ist das die Mannschaft Stück für Stück ihren Spielrhythmus findet auch wenn weiterhin viel Arbeit auf uns wartet -weiter so Jungs.
     
    R.Pfister

     

  • Nur 70 Minuten konzentriert

    Oppurg - Saalfeld II   2 : 5 (1:1)

    Ohne Heysek, der aber von Lindig im Tor bestens verteten wurde, dazu ohne Hölzer,Engelmann,Lochner und Bloche mußte die Oppurger Mannschaft gehörig umgestellt werden, was aber nicht durchgängig gelang. Saalfeld erzielte den Führungstreffer und mit dem ersten (!) ernsthaften Angriff nach 30 Minuten fiel der Ausgleich. Dem ging eine ganz starke Einzelleistung von Becher voraus, dazu ein gelungener Doppelpaß mit Razavi und der Ball landete im Dreiangel. Das war auch der Halbzeitstand, das Unentschieden zu diesem Zeitpunkt völlig verdient. Nach dem Wechsel bestimmte der laufstärkere Gast das Spiel, doch das Tor erzielten die Oppurger. Ein langer Freistoß von Razavi landete bei Bockner, und der hatte keine Mühe zu vollenden. Fast im Gegenzug aber schon der Ausgleich, als die Oppurger Abwehr zum ersten und leider nicht zum letzten Mal völlig auseinander genommen wurde. Fast mit dem zweiten Pfiff zur Trinkpause durch Schiedsrichter Matjeka ging der Gast in Führung.In den letzten zwanzig Minuten versuchten zunächst die Oppurger den Ausgleich zu erzielen, doch von  Abwehrverhalten konnte keine Rede mehr sein. So konnte der Gast am Ende einen problemlosen Sieg ernten.

  • Niederlage beim JFC Gera

    Eine klare Niederlage mussten unsere Jungs beim JFC Gera einstecken. Nach 9 min ging Gera mit 1:0 in Führung. Die Antwort folgte gleich nach Wiederanpfiff durch einen sehenswerten Lupfer von Luca Schumann zum 1:1.  Die letzten 10 min. der ersten Hälfte baute unsere Mannschaft ab durch unkonzentrierte Zuordnung und ungenaues Passspiel so, das  der Gegner 4 weitere Treffer verbuchte und uns mit 5:1 in die Pause schickte. Kompliment an das Team was in Hälfte 2 sich nie aufgab und sogar 3-4 gute Torchancen besaß,nur leider immer wieder an dem guten JFC  Schlussmann scheiterte. Eine wiederum ging dann doch noch ins Tor durch Julius Dietzel zum 5:2. Den Schlusspunkt setzte nochmal Gera zum verdienten 6:2 Endstand. Kopf hoch Jungs... Hinfallen und wieder aufstehen! 

  • Klarer Heimerfolg

    TSV Oppurg - TSV Neunhofen 6 : 0 (4:0)

    Oppurg bestimmte von Beginn an und mit hohem Tempo das Spiel, dem der Gast zumindest in der ersten Halbzeit nicht folgen konnte. Schon nach 7 Minuten  konnte Razavi einnetzen und weitere 8 Minuten später war Lochner per Kopf erfolgreich. Der Doppelschlag in der 37. und 39. Minute durch Razavi und Plass war Ausdruck einer permannenten Überlegenheit. Neunhofen wehrte sich redlich, konnte aber den Spielfluß der Oppurger nicht entscheidend einengen. Zur Pause war alles entschieden, Bloche (57.min.) und erneut Plass (81.min.) trafen im zweiten Abschnitt. SR  Weck hatte mit dem Spiel keine Mühe und kam ohne Karten aus.

  • Auswärtssieg wäre möglich gewesen.

    Durch eine Unvorhersehbare Umstellung der Mannschaft kurz vor dem Spiel waren einige Spieler sehr unsicher und nicht richtig Konzentriert in der Anfangsphase.

    Das nutzten die Hausherren eiskalt aus und gingen in der 5. Spielminute sehr früh in Führung.

    Es hat eine Weile gedauert bis die Jungs vom BSV ins Spiel gefunden hatten. Sie erspielten sich einige Torchancen und wurden im Aufbauspiel immer sicherer.

    In der 22. Spielminute belohnten sie sich durch einen schönen Paß von Luca St. in die Tiefe auf den mitlaufenten Jonas der zum verdienten Ausgleich traf. so ging es auch in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte merkte man das der BSV den Sieg wollte. Aber durch einen tief stehenten Gegner der auf Konter lauerte war es nicht so einfach zum Abschluß zu kommen und dazu auch noch das letzte bißchen Glück fehlte.

    Am Ende musste man mit einem Punkt zufrieden sein und weiter nach vorn schauen.

  • Erneut keine Punkte

    Am Samstag waren die C-Junioren aus Oetterdsdorf zu Gast in Oppurg und damit ein Gegner der sein Auftaktspiel deutlich mit 9:0 verloren hatte.Erneut musste Oppurg auf 6 Spieler verzichten und dem zufolge wieder zu großen Teilen umbauen, nun im 3. Spiel die 3. geänderte Startelf.

    Wie am vergangenem Wochenende eine starke Anfangsphase der Oppurger,ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden.Mit viel Aufwand wurde versucht die anfängliche Unordnung der gegnerischen Hintermannschaft zu unseren Gunsten zu nutzen.

    Nach gut 10 Minuten kam dann der Gast besser ins Spiel und belohnte sich prompt mit dem 1:0 in der 14. Minute. Das Mittelfeld Oppurgs hatte daran aber sehr grossen Anteil, als man sich den Ball gegenseitig vom Fuß nahm und dem Gegner vor die Füße legte.

    Im nachhinein kann man behaupten das damit das Spiel für Oppurg gelaufen war.

    Zu wenig Bewegung,gerade im Mittelfeld, Abstimmungsprobleme und ein wahres Fehlpassfestival waren die folge. Auch einige Umstellungen und Wechsel zur Halbzeit brachten nicht den gewünschten Erfolg.

    Nicht einmal im Ansatz wurde im Spiel das umgesetzt was in den letzten Trainingseinheiten geübt wurde, sodass dem Trainerteam die Sprache wegblieb.

    Am Ende stand es 3:0 für Oettersdorf, wobei Torhüter Lukas Scholz noch einige Male glänzend parierte und auch die Abwehr des öfteren in letzter Sekunde klären konnte.

    Es wurde sich bemüht,doch ein Großteil der Mannschaft war nicht in der Lage ihr Potenzial abzurufen das sie eigentlich haben.

    Für Oppurg standen am Ende 3 Halbchancen zu Buche, schade denn eigentlich hatte man sich mehr ausgerechnet.So bleibt Oppurg erneut ohne Punkt und ohne Tor und mit der Gewissheit das noch viel Arbeit besteht um endlich auch mal zählbares zu erreichen.

    Jetzt heißt es nicht den Kopf in den Sand stecken,sondern die Ärmel hochkrempeln und konzentriert weiter trainieren.

     

    R.Pfister

  • In der Schlussphase der Gast vorn

    Oppurger nutzen ihre Chancen nicht

    TSV Oppurg I   -   SV Moßbach I   1 : 2 (1:1)

    Rein für Oppurg, Köhler und Hohl treffen für den Gast

     

    Über 100 Zuschauer sahen bei bestem Fußballwetter ein ansehnliches Kreisoberligaspiel, bei dem zunächst keine Mannschaft deutliche Vorteile hatte. Den besseren Start hatte der Gast. Einen weiten Ball bekam Köhler unter Mithilfe der Oppurger Abwehr schnell unter Kontrolle und gegen seinen Schuß aus Nahdistanz hatte Lange keine Chance mehr (15.min.). Doch die Freude währte nicht lange. Fast im Gegenzug erzielte Rein den Ausgleich. Die nächste klare Torgelegenheit hatte Moßbach in der 28. Minute, doch die flache Eingabe strich ungenutzt am Oppurger Kasten vorbei. Hochkarätige Chancen hatten dann aber die Oppurger: Razavi und Rein scheiterten in der 31. Minute am großartig haltenden Wolfram im Gästetor. Auch der Kopfball von Bockner wurde von der Linie gekratzt (42.min.). Das 1 : 1 zu Pause war aus Oppurger Sicht mehr als verdient. Die Viertelstunde nach der Pause gehörte dem Gastgeber: Rein und Razavi hatte in der 55.Minute die Möglichkeit Oppurg in Führung zu bringen. Die erste Gästemöglichkeit nach der Pause entschärfte Lange im großen Stil (68.min.). Linda Thieme , über weite Strecken mit einer guten Leistung, gab in der 75. Minute einen Foulelfmeter für den Gast, den Hohl sicher verwandelte. Selbst der angeblich gehaltene Köhler war sportlich fair genug, die Fehlentscheidung als solche zu kommentieren. Der Gastgeber mühte sich vergeblich, den Rückstand aufzuholen. Ein Freistoß vom überragenden Conrad strich in der Nachspielzeit am Pfosten vorbei. Glückwunsch den Gästen zm Sieg, der angesichts der Überlegenheit in der letzten halben Stunde nicht unverdient war, auch wenn das Zustandekommen ein Lacher war.

  • Keine Chance gegen Zwätzen

    Am 4. Spieltag reisten unsere C2- Junioren zur Mannschaft von Jena-Zwätzen. Leider erwischten unsere Jungs keinen guten Tag. Von Anfang an bestimmte die Mannschaft von Zwätzen das Spiel. Viele Ballverluste im Spielaufbau machten es auch dem Gegner einfach das Spiel zu bestimmen. Im gesamten Spiel erarbeiteten wir uns keine echte Torchance. Jeder abgewehrte Ball kam gleich wieder zurück und die Mannschaft war nur mit Abwehrarbeit beschäftigt. Am Ende ein verdienter Erfolg für den Gastgeber .

  • Kurioses Eigentor

    SV Gleistal I   -   TSV Oppurg I   1 : 0 (1:0)

    Lange hält einen Elfer

    Ein typisches 0:0 Spiel, das am Ende wohl keinen Sieger verdient hätte. Doch es kam dennoch anders: ein Freistoß hinter dem Strafraum - Eck nutze der Gastgeber mit dem Halbzeitpfiff zum Führungstor. N. Behling schoß den Freistoß flach auf die Tormitte, von Lange und Hölzer sich vergeblich um das Leder mühten. Ein kurioses Tor, das zugleich die Spielentscheidung war. Dies war mit Wiederbeginn der zweiten Halbzeit nicht abzusehen. Der Gast mühte sich redlich um den Ausgleich und hatte durchaus Gelegenheiten. Nach der Auswechselung von Rein brachte Hercher nochmal Schwung über die Außenbahnen, doch mehr als ein Ball an den Querbalken sprang nicht heraus. Dagegen blieb der Gastgeber stets gefährlich und hatte die Möglichkeit zum 2 : 0. Lange spielte einen Ball dem Gegner in die Füße, Sykora konnte nur mit Foulspiel klären und die fälligen Elfmeter hielt Lange (75.min.). Oppurg blieb im Spiel und hatte in der Schlußphase mindesten zwei klare Gelegenheiten zum Ausgleich. Razavi, der sich durch häufige Abseitspositionen selbst aus dem Spiel nahm, riskierte von der grundlinie den Torschuß, anstatt den Ball auf die besdser postierten Spieler im Rückraum zu bringen (83.min.) und Hercher scheiterte frei vor dem Torhüter schon in der Nachspielzeit. Ein Punkt verschenkt trotz des Einsatzes im zweiten Abschnitt.

  • Neunhofen - Oppurg II 1:0 (1:0)

    Nach der bitteren Heimniederlage in der Woche zuvor gegen Steudnitz, wollte man im Derby gegen Neunhofen auf jeden Fall einen Punkt mitnehmen. Nach dem Spiel stand man allerdings wieder mit leeren Händen da. In der Abwehr spielten die Gäste diesmal konzentrierter, liesen wenig zu. Ch. Hölzer hatte Torjäger Bootz über weite Strecken abgemeldet. Kam es zu Chancen der Gastgeber fanden sie in S. Lindig ihren Meister. Im Angriff blieben die Schlossparkkicher blass. Zu wenig fiel den Angreifern ein um die Defensive der Gastgeber in Bedrängnis zu bringen. Und so kam es das am Ende Neunhofen Derby-Sieger wurde. Kurz vor der Pause spielten die Oppurger einen unnötigen Fehlpass, die Gastgeber nahmen den Ball dankend an und aus dem Gewühl erzielte Bootz die Führung. Trotz aller Bemühungen gelang es dem jungen Oppurger Team nicht den Ausgleich zu erzielen. Somit klebt man am Tabellenende fest und hat in den kommenden beiden Spielen schwere Gegener vor der Brust. Am nächsten Wochenende ist der aktuelle Tabellenführer aus Neundorf zu Gast. Anschließend fahren die Oppurger eine Woche später zum nächsten Derby, dem derzeitigen Tabellenzweiten Neustadt III.

  • Sieg nach toller Leistung

    Am 3. Spieltag hatten die C2-Junioren die Mannschaft von St. Gangloff zu Gast. In einem sehr guten Kreisoberligaspiel gingen unsere Jungs mit 1:0 als Sieger vom Platz. Von Beginn an zeigten beide Mannschaften den Zuschauern ein super Spiel. Es wurde um jeden Ball verbissen gekämpft und mit hoher Laufbereitschaft wurde das Tempo im Spiel hochgehalten. Das entscheidende Tor erzielte J. Yahl in der 15. Min nach guter Vorarbeit von R. Braunsdorf. Beide Mannschaften zeigten bis zum Schluss guten Kombinationsfußball und erarbeiteten sich Chancen, aber beide Abwehrreihen ließen an diesem Tag nicht viel zu. Am Ende konnte der Sieg durch die super geschlossene Mannschaftsleistung eingefahren werden.

  • Testspiele

    Die letzten beiden Testspiele der neuformierten E-Junioren wurden erfolgreich abgeschlossen. 

    Am Samstag hatten wir dass Team von Stahl  Unterwellenborn zu Gast und konnten dieses Spiel mit 10:4 gewinnen.

    Luca Schumann gelangen alleine  in diesem Spiel sagenhafte  8 Treffer!!! Unser heutiges Testspiel gegen den SV Grün-Weiss Triptis konnten wir ebenfalls erfolgreich für uns gestalten und gewannen dieses Spiel nach starker kämpferischer Mannschaftsleistung in Halbzeit zwei mit  7:2. 

    Niclas Trinkl konnte in diesem Spiel 5 Tore dazubeitragen. Auch für den Rest der Mannschaft kann man eine tolle Leistung bescheinigen ,obwohl wir immer ersatzgeschwächt in die Vorbereitungspiele gingen. Also man darf gespannt sein was die neue Kreisliga für uns bringen wird.

  • Auswärtsspiel

    " Leistungsgerechtes " Unentschieden

     

    Die D-Junioren des TSV 1898 Oppurg waren am Samstag zu Gast beim FSV Orlatal, die ihr erstes Saisonspiel auswärts in Bodelwitz erfolgreich gestalten konnen. Aus diesem Grund wollte man hochkonzentriert in das Spiel gehen und die eigenen Stärken in die Waagschale werfen um dem Gegner Paroli zu bieten.

    Leider ließen die Oppurger die eigenen Stärken wie, Siegeswillen,Kampfgeist,Einsatz,Zweikampfstärke, an diesem Tag leider in der Kabine. Zögerlich und ohne Einsatzwillen gingen große Teile der Mannschaft zu Werke. Ganze 2 Torschüsse und 17 !!!! falsche Einwürfe sprechen eine deutliche Sprache. Bedanken können wir uns bei Torhüter Lukas Scholz,der mit 2 sehenswerten Paraden die 0 festhielt und beim Gegner,dem an diesem Tag ebenfalls über weite Strecken nix gelang. So blieb es letztendlich beim gerechten 0:0 !

     Sicherlich kann nicht alles gelingen oder man hat mal einen "gebrauchten"Tag,doch aufgrund der Trainingsleistungen der vergangenen Wochen haben wir trotzdem eher 2 Punkte verloren als 1 gewonnen, denn die gesammte Mannschaft kann es bei weitem besser - das hat sie schon bewiesen!!!!

     

    Es gibt noch viel zu tun im Training - packen wir es an !!!!!!!

  • Auftaktsieg

    Im ersten Punktspiel der Saison hatte unsere Spielgemeinschaft Neustadt/ Oppurg die Mannschaft vom USV Jena zu Gast. Von Beginn an zeigten unsere Jungs eine super Leistung. Die Gäste kamen sehr schwer in dieses Spiel und so verlief in der Halbzeit das Spielgeschehen auf Seiten der Gäste ab. Bereits in der 3. Min das 1:0 durch F. Seiferth nach einer Eingabe von L. Hubisch. In der 8. Min das 2:0 durch E. Kießling nach einem schönen Distanzschuss ins obere Toreck. Jetzt kam wieder die Zeit von Stürmer J. Yahl, der in der 11. und 13. Min durch seine Tore seine Mannschaft mit 4:0 in Führung schoss. Bis zur Halbzeit blieb es bei diesem Ergebnis. In der zweiten Halbzeit kam plötzlich die Mannschaft vom USV wie verwandelt aus der Kabine. Sie nahmen jetzt die Zweikämpfe an und bestimmten zeitweise das Spielgeschehen. Unsere Jungs, sichtlich beeindruckt, verloren im Laufe des Spiels völlig den Faden. Die Mädels erarbeiteten sich Chance um Chance und die Abwehr begann zu schwimmen auch weil jeder abgewehrte Ball sofort wieder verloren ging. In der 48. Min der verdiente Torerfolg für die Mädels bei der die Abwehr des Gastgebers nicht entscheidend den Ball aus der Gefahrenzone bekam. In der 65. Min das erlösende 5:1 durch F. Brembati, als er in zentraler Position super frei gespielt wurde. Am Ende ein super Auftaktsieg gegen nie aufsteckende Gäste vom USV Jena. Nächste Woche sind die C2-Junioren zu Gast in Lobeda. Lob an die neu zusammengesetzte Mannschaft und an die Kameradschaft in der Truppe.

  • Starke geschlossene Mannschaftsleistung

    Im ersten Auswärtsspiel der Saison ging es für unsere C2-Junioren zur Mannschaft von Lobeda 77. Die Mannschaft zeigte wieder eine starke geschlossene Leistung und entführte verdient die 3 Punkte aus Lobeda. Bereits in der 5. Min das 1:0 für unsere Mannschaft durch F. Brembati, der in der Sturmspitze super von J. Yahl angespielt wurde und überlegt am Torwart vorbei den Ball ins Tor schob. Dies gab unseren Jungs auftrieb. In der 10. Min wurde J. Yahl von R. Braunsdorf mit einem herrlichen Pass freigespielt und ließ auch hier dem Torwart keine Chance und erzielte so das 2:0. Unsere Jungs hatten das Spiel im Griff und machten den Gastgeber durch ein Geschenk wieder stark. Ein missglückter Rückpass von K. Ebert auf unseren Torwart nutzte T. Schulze zum Anschlusstreffer  1:2. Aber Kopf hoch Jungs, solche Fehler sieht man auch bei Profis, deswegen kein Vorwurf an Kevin. Dies gab Aufwind beim Gastgeber und unsere Mannschaft hatte jetzt Probleme im Spielaufbau und verlor zu schnell die Bälle. Aber zum Glück überstanden wir die Druckphase und erzielte in der 25. Min mit einem Konter das 3:1. Der Ball gelangte über die rechte Außenbahn zu E. Kiesling der seinen Gegner ausspielte und überlegt den Ball von der Grundlinie zurücklegte zu R. Braunsdorf, der das 3:1 erzielte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Nach der Pause ließen unsere Jungs nicht nach und hatten das Spiel jederzeit im Griff. Der eingewechselte S. Voigtmann erzielte in der 42. Min, mit einem herrlichen Distanzschuss aus 22 m, das 4:1. Dies war gleichzeitig der Endstand dieser Partie. Ein völlig verdienter Sieg unserer Mannschaft bei der jeder Spieler durch seine starke Leistung beigetragen hat. Macht weiter so Jungs !!! Nächste Woche Spielen wir am Samstag um 10.30 Uhr in Oppurg gegen St. Gangloff.

  • Starke geschlossene Mannschaftsleistung

    Im ersten Auswärtsspiel der Saison ging es für unsere C2-Junioren zur Mannschaft von Lobeda 77. Die Mannschaft zeigte wieder eine starke geschlossene Leistung und entführte verdient die 3 Punkte aus Lobeda. Bereits in der 5. Min das 1:0 für unsere Mannschaft durch F. Brembati, der in der Sturmspitze super von J. Yahl angespielt wurde und überlegt am Torwart vorbei den Ball ins Tor schob. Dies gab unseren Jungs auftrieb. In der 10. Min wurde J. Yahl von R. Braunsdorf mit einem herrlichen Pass freigespielt und ließ auch hier dem Torwart keine Chance und erzielte so das 2:0. Unsere Jungs hatten das Spiel im Griff und machten den Gastgeber durch ein Geschenk wieder stark. Ein missglückter Rückpass von K. Ebert auf unseren Torwart nutzte T. Schulze zum Anschlusstreffer  1:2. Aber Kopf hoch Jungs, solche Fehler sieht man auch bei Profis, deswegen kein Vorwurf an Kevin. Dies gab Aufwind beim Gastgeber und unsere Mannschaft hatte jetzt Probleme im Spielaufbau und verlor zu schnell die Bälle. Aber zum Glück überstanden wir die Druckphase und erzielte in der 25. Min mit einem Konter das 3:1. Der Ball gelangte über die rechte Außenbahn zu E. Kiesling der seinen Gegner ausspielte und überlegt den Ball von der Grundlinie zurücklegte zu R. Braunsdorf, der das 3:1 erzielte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Nach der Pause ließen unsere Jungs nicht nach und hatten das Spiel jederzeit im Griff. Der eingewechselte S. Voigtmann erzielte in der 42. Min, mit einem herrlichen Distanzschuss aus 22 m, das 4:1. Dies war gleichzeitig der Endstand dieser Partie. Ein völlig verdienter Sieg unserer Mannschaft bei der jeder Spieler durch seine starke Leistung beigetragen hat. Macht weiter so Jungs !!! Nächste Woche Spielen wir am Samstag um 10.30 Uhr in Oppurg gegen St. Gangloff.

  • chancenlos gegen den Favoriten

    Debakel für den TSV

    TSV Oppurg I   -   FSV Schleiz I   0 : 7 (0:2)

    Gerisch dreifacher Torschütze, zweimal Pohl sowie Berger und Priedemann treffen für die Gäste

     

    Der Topfavorit aus der Kreisstadt unterstrich mit einer tadellosen Leistung seine Stellung in der Kreisoberliga und fügte den Oppurgern eine bittere, aber auch in der Höhe verdiente Heimniederlage zu. Zu wenige Oppurger haben wohl an sich selbst und an die Mannschaft geglaubt, den Ausfall von zwei Leistungsträgern kompensieren zu können. Was bei Vereinen mit einer weitaus größeren Spielerdecke funktioniert, geht in Oppurg eben nicht. So stand die Mannschaft gegen einen scheinbar übermächtigen Gegner von Beginn an auf verlorenen Posten. Keeper Lange bewahrte vorerst seine Mannschaft vor einem Rückstand, doch nach 19 Minuten war der Bann gebrochen. Böttcher war zu langsam gegen Berger, der den Ball fast von derGrundlinie im Tor unterbrachte. Auch Sinkwitz sah fünf Minuten später nicht besser aus, als er seinem Gegenspieler im Strafraum legte. Gerisch verwandelte den Foulelfmeter sicher. Das 0:2 zur Pause gegen eine moralisch noch intakte Oppurger Mannschaft war hoch verdient. Dem ständigen Druck ger Gäste waren einige Oppurger Spieler im zweiten Abschnitt wohl nicht gewachsen. Problemlos konnte der Gast das Ergebnis in die Höhe treiben, zunächst Pohl per Kopf (51.min.), später Gerisch (63.min.), erneut Pohl (72.min.), sowie der Doppelschlag in der 82. Minute durch Gerisch und Priedemann. Schleiz gewann verdient und wird in dieser Verfassung schwer aufzuhalten sein.

  • Punkteteilung zum Saisonauftakt

    Punkteteilung zum Saisonauftakt

     

     

    Im 1. Punktspiel der neuen Saison hatten die D-Junioren des TSV 1898 Oppurg die 2. Mannschaft Lobenstein´s in der Schloßparkarena zu Gast.

             Der Schwung aus dem gewonnenen Pokalspiel in Bodelwitz sollte mit in die Partie genommen werden um den Auftakt erfolgreich zu gestalten und mit punktgewinn in die Saison zu starten.

    Doch leider gestaltete sich dieses Vorhaben gerade in Halbzeit 1 mehr als schwierig,da vom phasenweise gutem Spiel des letzten WE´s nicht zu sehen war.Oppurg zwar stets bemüht , doch fand die Mannschaft einfach nicht ins Spiel,da der Gast aus Lobenstein vorallem körperlich dagegen hielt und Oppurg sich davon beeindrucken lies.

    Nur selten gelang es mit spielerischen mitteln das gegnerische Tor in bedrängnis zu bringen.Der Gast aus Lobenstein betrieb viel läuferischen Aufwand und war die bessere Mannschaft in der 1. Hälfte,doch zur Halbzeit stand es 0:0 !

    Nach einer eindringlichen Ansprache zum Anfang der 2. Hälfte ein komplett anderes Bild. Oppurg nahm des Heft des Handelns in die Hand und erspielte sich erste gute Möglichkeiten zur Führung. Leider blieben die Chancen ungenutzt und man musste aufpassen um nicht ein Gegentor zu kassieren,da auch Lobenstein des öfteren gefährlich vor´s Tor kam, den ersten Treffer erzielten. Maurice Müller war es dann vorbehalten des ersten Treffer der Partie mit einem Freistoss zu erzielen.Oppurg jetzt hellwach,doch wiederrum scheiterten M.Schaub sowie J.Pernt und so stand es weiter 1:0

    Leider kam es wie es kommen musste und die Gäste kamen zum nicht unverdienten 1:1 Ausgleich.

    Schade,schade für Oppurg - aber am Ende nicht unverdient !

     

     

    R.Pfister

    Beide Mannschaften können wohl mit der Punkteteilung gut leben und am nächsten Wochenende heißt es dann "Auf ein Neues"!!!

     

     

  • Auftaktsieg in der neuen Saison

    Im ersten Punktspiel der Saison hatte unsere Spielgemeinschaft Neustadt/ Oppurg die Mannschaft vom USV Jena zu Gast. Von Beginn an zeigten unsere Jungs eine super Leistung. Die Gäste kamen sehr schwer in dieses Spiel und so verlief in der Halbzeit das Spielgeschehen auf Seiten der Gäste ab. Bereits in der 3. Min das 1:0 durch F. Seiferth nach einer Eingabe von L. Hubisch. In der 8. Min das 2:0 durch E. Kießling nach einem schönen Distanzschuss ins obere Toreck. Jetzt kam wieder die Zeit von Stürmer J. Yahl, der in der 11. und 13. Min durch seine Tore seine Mannschaft mit 4:0 in Führung schoss. Bis zur Halbzeit blieb es bei diesem Ergebnis. In der zweiten Halbzeit kam plötzlich die Mannschaft vom USV wie verwandelt aus der Kabine. Sie nahmen jetzt die Zweikämpfe an und bestimmten zeitweise das Spielgeschehen. Unsere Jungs, sichtlich beeindruckt, verloren im Laufe des Spiels völlig den Faden. Die Mädels erarbeiteten sich Chance um Chance und die Abwehr begann zu schwimmen auch weil jeder abgewehrte Ball sofort wieder verloren ging. In der 48. Min der verdiente Torerfolg für die Mädels bei der die Abwehr des Gastgebers nicht entscheidend den Ball aus der Gefahrenzone bekam. In der 65. Min das erlösende 5:1 durch F. Brembati, als er in zentraler Position super frei gespielt wurde. Am Ende ein super Auftaktsieg gegen nie aufsteckende Gäste vom USV Jena. Nächste Woche sind die C2-Junioren zu Gast in Lobeda. Lob an die neu zusammengesetzte Mannschaft und an die Kameradschaft in der Truppe.

  • Unter den letzten 16 Mannschaften

    SV Mörsdorf   -   TSV Oppurg   1 : 3 (1:0) n.V.

    Hasselmann erlöst den TSV

     

    Wiederrum eine rabenschwarze erste Halbzeit für die Oppurger, die durch das Eigentor von Sykora nach 29 Minuten sogar in Rückstand gerieten. Die zwei Klassen tiefer spiellenden Mörsdorfer waren in Halbzeit eins mindestens gleichwertig. Erleichterung, als Sinkwitz unmittelbar nach der Pause den Ausgleich erzielte. Fast wäre der  Pokal - ko. erfolgt, wenn die Mörsdorfer ihre große Möglichkeit in der 90. Minute genutzt hätten. So ging es in die Verlängerung, inder der 17-jährige Lukas Hasselmann seinen großen Auftritt hatte. In der 95. Minute ging er über die linke Seite auf und davon, mit etwas Glück schlug der Ball im gegnerischen Kasten ein. Oppurg nun erst die klar bessere Mannschaft und das 3 : 1 durch Bockner war nur noch Formsache, nachdem er vorher ein paar gute Gelegenheiten hat liegen lassen. 

  • SV Neundorf - TSV 1898 Oppurg II 2:0 (0:0)

    Im schweren Auswärtsspiel reiste man am Ende ohne Punkte nach Hause. Das Spiel wäre vielleicht anders gelaufen wenn die Gäste ihre Chancen in der ersten Hälfte genutzt hätten und die Mannschaft nicht durch Verletzungen geschwächt wurden wäre. So konnte Neundorf nach 2 Niederlagen wieder einen Erfolg verbuchen und Oppurg rutschte durch die Niederlage von Tabellenplatz 1 auf 4 ab. Alles in allem aber kein Problem, am kommenden Sonntag in Schmieritz geht es erneut um wichtige Punkte und die Oppurger haben die Chance verlorenen Boden wieder gut zu machen.

  • Punktspiel zum Feiertag

    Unser nächstes Punktspiel findet am Freitag den 03.10.2014 in Oettersdorf statt. Spielbeginn ist 10.30 Uhr und Treffpunkt ist 09.20Uhr auf dem Sportplatz Oppurg.

    Wir hoffen wieder auf rege Beteilligung und viel Unterstützung von unseren Fans.

  • Heimspielniederlage

    Am Samstag bestritten die Oppurger D-Junioren ihr 1. Heimspiel in der noch jungen Saison. Gegner waren die D-Junioren vom SV Jena Zwätzen. Nach dem starken Auswärtsauftritt am letzten Wochenende in Stadtroda wollten wir den Schwung in das Spiel mitnehmen und 3 Punkte einfahren. Mit Spielgebinn übernahm Oppurg das Kommando und es dauerte nur bis zur 3. Minute und Justin Pittroff erzielte das 1:0. Max Bauer,Philipp Schenkel und Justin Pittroff erspielten sich in der Folgezeit reihenweise gute Chancen auf 2:0 zu erhöhen.Es schien nur eine Frage der Zeit zu sein. Doch ein langer Pass der Gäste,eine weite aufgerückte Oppurger Hintermannschaft samt Torhüter,eine gefühlvolle Bogenlampe und es stand plötzlich 1:1 ! Doch zum Glück zeigte die Mannschaft die richtige Reaktion und spielte weiter nach vorn. Mit einem sehenswerten Treffer in der 29. Minute stellte erneut J.Pittroff die 2:1 Halbzeitführung her. Mit Beginn der 2.Hälfe kamen die Gäste besser ins Spiel,auch weil Oppurg nicht ganz so konzentriert zu werke ging.Fehlende Zuordnung in der Abwehr und schlechtes Zweikampfverhalten führten dazu das der Gast zum 2:2 ausglich.Schade denn bis dahin hatten wir das Spiel gut unter Kontrolle. Jetzt allerdings verloren unsere Jungs völlig den Faden sowie J.Pittroff wg Unsportlichkeit (Zeitstrafe)und leider auch das Spiel. Nach überstandener Zeitstrafe warfen wir alles nach vorn um doch noch den Ausgleich zu erzielen. Leider blieb uns der 3. Treffer verwehrt und so wurde unsere gute Leistung nicht belohnt. Mit dabei waren Florian Davideit,Laurenz Emmerich,Adrian Kleinke,Lukas Scholz,Maurice Müller,Jeremy Pernt,Louis-Miguel Pfister,Max Bauer,Levi Hubich,Franz Kämmer,Justin Pittroff und Philipp Schenkel: Kopf hoch Jung´s und weiter so !!!           

     

     R.Pfister

  • Punktgewinn gegen einen starken Aufsteiger

    TSV Oppurg I   -   SV Gleistal I   1 : 1 (1:0)

    Hercher und Frenzl die Torschützen

    Erneutes Improvisieren beim TSV, denn aus dem Vollen konnten die Übungsleiter die Mannschaft nicht formieren. So übernahm M.Fritz die Liberoposition, die er bestens ausfüllte. Zu allem Überfluss verletzte sich A.Rein nach eirner halben Stunde und mußte für R.Pernt das Feld räumen. Das bis dahin völlig ausgegelichene Spiel nahm von nun an einen anderen, einseitigen Verlauf. Doch die Oppurger versteckten sich dennoch  nicht und bekamen einen Foulelfmeter zugesprochen, nachdem  R.Pernt im Strafraum gelegt wurde. M.Hercher hatte das Glück des Tüchtigen, als der Ball vom Innenpfosten den Weg ins Tor fand (43.min.). Allen war klar, dass der spielstarke Aufsteiger im zweiten Abschnitt die Wende suchen wird. Eine vorbildlich eingestellte Oppurger Mannschaft gestattete dem Gast nur wenig, klare Chancen hatten die Randjenaer im Unterschied zur ersten Halbnzeit (zwei Kopfballchancen in bester Position) nun nicht mehr. Lediglich einmal entwischte der Torschütze vom Dienst, M.Frenzl der Oppurger Abwehr und erzielte nach 61 Minuten den Ausgleich. Gleistal hatte ein deutliches Übergewicht, doch die beiden größten Chancen hatten die Oppurger. Wunderlich marschierte allein aufs Tor zu, doch er schoß dem Torwart den Ball in die Arme und auch Pernt versiebte in einer aussichtsreichen Position den Ball. Das 1 :1 am Ende war ein Verdienst  der gesammten Oppurger Mannschaft, die diesmal ohne einer Karte auskam. Schiedsrichter Richter (Helmsgrün) hatte trotz mancher diffizielen Situation das Spiel sicher im Griff. Beim möglichen Feldverweis gegen den Gästekeeper in der Schlussphase nach einer Tätlichkeit gegen Stegel lies er wohl Gnade vor Recht ergehen.

  • Sieg in Eisenberg

    SV Eintracht Eisenberg – SG Orlatal/Oppurg   0:3 (0:1)

     

    Am vergangenen Sonntag musste die SG zum ersten Auswärtsspiel der Saison nach Eisenberg reisen. Von Beginn an entwickelte sich ein erstklassiges Spiel, auf hohem Niveau. Gleich mit dem ersten Angriff erzielte Eric Röhnisch, mit sehenswertem Schuss aus 20 m, die Führung für die SG. Beide Mannschaften gefielen mit schönen Ballstafetten und intensiven Offensivfussball. Ein weiterer Treffer fiel in der ersten Halbzeit nicht mehr.

    Mit Beginn der zweiten Halbzeit drückte Eisenberg auf den Ausgleich, aber die Hintermannschaft der SG stand gut und lies keinen Treffer zu. Und im Angriff waren sie jederzeit gefährlich. In der 47. Minute erzielte Felix Künzel, mit einem Freistoss aus ca. 20 m das 2:0 für Orlatal. Wer dachte, dass es die Vorentscheidung war, sah sich getäuscht, denn Eisenberg gab nicht auf, drängte auf den Anschlusstreffer. Dieser sollte aber nicht mehr fallen. In der vorletzten Minute ein schöner Spielzug der Orlataler, Felix Künzel legte den Ball schön in den Lauf von Max Näther und dieser versenkte den Ball sicher zum 3:0 Endstand für die Orlataler.

    Am kommenden Sonntag müssen die Orlataler erneut reisen. Gegner ist der VfR Bad Lobenstein. Anstoss 10:30 Uhr. 

  • Punktgewinn trotz Unterzahl

    Unsere D- Junioren mußten am Samstag zum Auswärtsspiel nach Stadtroda. Die Ausgangsposition war denkbar schlecht, da die Mannschaft aufgrund von mehreren Ausfällen nur zu 7. auflaufen konnte. Deshalb hieß die Deviese defensiv zu spielen und kein Tor zu zulassen. In der 10. Minute passierte es doch und der Gastgeber ging mit 1:0 in Führung.

    Unsere Jungs ließen sich aber nicht unterkriegen und so gelang in der 20. Minute der ausgleich durch Levi Hubich. In der weiteren Spielzeit übernahmen wir immmer mehr die Kontrolle über das Spiel und wir gingen in der 25. Minute durch ein Tor von Justin Pittroff in Führung. Leider konnte der Gegner 5 Minuten später ausgleichen und kurz vor dem Halbzeitpfiff noch eins drauflegen. Somit stand es zur Halbzeit 3:2 für Stadtroda.

    Nach dem Seitenwechsel drängten unsere Jungs auf den Ausgleich. Zwar machte sich die Unterzahl langsam bemerkbar aber es wurde weiter gekämpft.

    In der 45. Minute wurde unserer Mannschaft nach einem Foulspiel  ein 9m zugesprochen der leider nichts einbrachte. Am Ende wurde unser Kampfeswille  durch ein Freistoßtor von Justin Pittroff doch noch belohnt und wir konnten mit einen hochverdienten 3:3 nach Hause fahren.

    GROSSES LOB AN DIE MANNSCHAFT UND WEITER SO.

     

  • TSV 1898 Oppurg II - Krölpa II 2:1 (1:0)

    Oppurg: Im Derby gegen den alten Kontrahenten aus Krölpa konnten die Schloßpark-Kicker am Ende einen verdienten Heimsieg feiern. Dieser musste über 90 Minuten aber schwer erkämpft werden. Die Gäste spielten in den ersten 30 Minuten munter mit und es dauerte eine Weile bis sich alle Oppurger darauf eingestellt hatten. Die letzten 10 Minuten der ersten Hälfte war die stärkste Phase der Gastgeber. In dieser fiel auch die Führung in der 39. Minute. M. Fritz bediente aus dem Mittelfeld den nach vorn eilenden M. Müller. Dieser setzte sich gekonnt gegen seinen Bewacher durch, passte mustergültig in die Mitte des Krölpaer Strafraums und M. Bloche hatte keine Mühe den Ball im Tor unterzubringen.

    Nach dem Wechsel drängte Krölpa auf den Ausgleich und wieder hatte Oppurg Probleme ins Spiel zu finden. Doch im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit gelang es dem Gastgeber immer besser und Oppurg war das bessere Team. Beste Chancen wurden allerdings ausgelassen (M. Bloche, M. Müller, B. Köhler, M. Fritz) oder Krölpas Keeper hielt im großen Stil. Selbst eine Freistossgranate von M. Fritz kanllte nur an den Pfosten und fand nicht den Weg zum beruihgenden 2:0 ins Tor. Erst in der 77. Minute gelang dies. M. Müller setzte sich gegen 3 Gegenspieler durch, lief allein aufs Gästetor zu und versenkte das Spielgerät. Ein letztes Aufbäumen desr Gäste wurde mit dem Anschlusstreffer durch Drissen in der 89. Minute belohnt. mehr gelang ihnen nicht und der gute Schiedsrichter Linke pfiff nach 3 Minuten Nachspielzeit ab.

  • Punkt redlich verdient

    Schütze trifft für Oppurg - Razavi sieht Rot - 65 Minuten in Unterzahl

    SVHermsdorf I   -   TSV Oppurg I   1 : 1 (1:1)

    Mit gemischten Gefühlen traten die Oppurger die Reise nach Hermsdorf an. Am Ende erwies sich sie Skepsis als unbegründet, denn der Gastgeber präsentierte sich in der Tat als der bisher schwächste Gegner. Dabei begann es für die Hermsdorfer sehr gut, M. Zimmermann nutzte eine Schlafwageneinlage der Oppurger Abwehr aus und konnte den Führungstreffer erzielen. D. Felkel, nach längerer Zeit wieder im Tor der Ersten, war ohne Abwehrchance aber ansonten ein starker Rückenhalt.. Als sich A.Razavi nur drei Minuten später eine völlig berechtigte wie auch unnötige Rote Karte einhandelte, schien das Spiel gegen Oppurg gelaufen. Das 2:0 lag in der Luft, doch das schon leere Oppurger Tor wurde in aussichtsreicher Position verfehlt (34.min.). So etwas wird manchmal im Fußball bestraft. Beim nachfolgenden Gegenangriff bediente Rein den in der Mitte lauernden Schütze und er erzielte nach mehreren Anläufen tatsächlich den Ausgleich. (35.min.). Im zweiten Abschnitt bestimmten die Oppurger mehr oder weniger das Geschehen und die Unterzahl wurde Dank der Einsatzbereitschaft eines jeden Einzelnen mehr als wett gemacht. Aussichtsreiche Situationen wurden nicht genutzt, auch weil der Finalpass schlecht gespielt wurde. Die klarste Chance im zweiten Abschnitt hatten allerdings die Gastgeber, die in der 90. Minute völlig frei vor dem Tor den Ball knapp daneben setzten. Erstmals in einem Punktspiel eingesetzt wurden M. Bloche und P. Engelmann, die bei entsprechenden Trainingsfleiß durchaus eine Bereicherung sein könnten.

  • Erstes Meisterschaftsspiel erfolgreich gestaltet

    SG Orlatal/Oppurg – SG SV Hermsdorf   12:0 (5:0)

     

    Am 14.09.2014 begann nun auch die Meisterschaft in der Kreisoberliga der C-Junioren. Die SG hatte die SG SV Hermsdorf zu Gast. Die Hermsdorfer waren vor einer Woche mit 4:1 im Pokal in Ottendorf erfolgreich. Somit war die SG gewarnt. 

    Dementsprechend begannen unsere Jungs das Spiel mit druckvollen Angriffsfussball, liesen Ball und Gegner laufen, schöne Ballstafetten, nur der Abschluss war in den ersten Minuten zu ungenau. Aber dies sollte sich im Laufe des Spiels auch noch bessern. Den Torreigen eröffnete „Totti“ Marvin Herbel in der 10. Minute als er einen Eckball von Felix Künzel mit dem Kopf zur Führung einnetzte. Eric Röhnisch erhöhte mit schönem Schuss aus 20 Metern auf 2:0 und nur 2 Minuten später setzte sich Max Näther kraftvoll durch und konnte nur durch ein Foul gebremst werden, den fälligen Strafstoß verwandelte Max Krauße souverän. Die Hermsdorfer kamen nur sporadisch zu Angriffsversuchen, ohne nennenswerte Torchance. Anders die Orlataler, in der 26. Minute setzte sich erneut Max Näther durch und lies dem Hermsdorfer Schlussmann mit seinem Heber keine Abwehrchance und in der 30. Minute kam Luis Rosenberger aus 18 Metern frei zum Schuss und versenkte sicher zum 5:0 Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild unsere Mannschaft agierte und Hermsdorf reagierte. Fast im Minutentakt erzielten die Orlataler ihre Tore in der 39., 50 und 63. Minute erzielte „Totti“ noch 3 Treffer, in der 43. Minute lies Luis Rosenberger seinen zweiten Treffer in diesem Spiel folgen. In der 60. Minute traf auch Felix Künzel und in der 68. Minute traf auch Max Näther zum zweiten Mal in diesem Spiel. Den Schlusspunkt zu 12:0 in der letzten Spielminute setzte Max Krauße aus Nahdistanz. Trotz dieser super Vorstellung: Vorsicht vor Übermut, Hermsdorf hatte uns nichts gegenzusetzen, aber es gibt auch noch andere Mannschaften in der Liga. Der nächste Härtetest steht schon nächsten Sonntag an, da muss die SG Orlatal/Oppurg beim SV Eintracht Eisenberg antreten. Aber wenn wir unser Potential abrufen fahren wir nicht chancenlos nach Eisenberg.

  • Maifestival im September

    Mai war der Unterschied

    TSV Oppurg I   -   SG Blankenstein I  1 : 5 (1:1)

    Oppurg legte los wie die Feuerwehr. Klasse Pass auf Stengel, der bedient Rein sowie Wunderlich  und der Ball landet im leeren Blankensteiner Tor zur Oppurger Führung (6.min.). Doch der Gast fand schnell die Antwort. Mai tanzte drei Abwehrspieler aus und markierte in der 8. Minute den Ausgleich. Schlimmer hätte es für den TSV nicht kommen  können, denn Hölzer erlitt dabei einen Muskelfaserriß und mußte frühzeitig das Feld räumen. Der Gastgeber brauchte einige Zeit um dies wegzustecken. Doch dann wurde mutig weiter nach vor gespielt und in der 40. Minute der erneute Führungstreffer erzielt. Dachten alle, außer dem wankelmütigen Schiedsrichter Krumbholz aus Stadtroda, der den Kopfballtreffer von Rein im Anschluß an einen Eckball nicht gab. So wurden mit dem 1 : 1 die Seiten gewechselt. Nachdem Mai in der 53. Minute den Führungstreffer für die Gäste erzielte, hatten die Oppurger wohl ihre beste Zeit. Viele Chancen wurden erarbeitet, darunter ein Schluß an die Querlatte (Rein). Gegen die immer offensiver werdenden Hausherren hatten nun die Gäste leichtes Spiel. Der überragende Mai zerlegte in den letzten 12 Minuten mit drei weiteren Toren die naiv agierende TSV- Abwehr, die den Ausfall ihres Liberos nicht verkraftete.

  • SG Knau/Plothen – TSV 1898 Oppurg II 1:2 (0:2)

    Knau. In einer Partie zweier gleichwertiger Mannschaften entführte Oppurg etwas glücklich die drei Punkte. Die Gäste hatten den besseren Start, machten früh Druck und gingen durch einen direkten Freistoß von Fritz in Führung (10.). Ab der 20. Minute kam die SG besser ins Spiel, verpasste aber durch Göpfarth den Ausgleich. Stattdessen erhöhte Oppurg durch einen Strafstoß von Fritz auf 2:0 (29.), nachdem ein Halten geahndet wurde. Aber die Heimelf war gewillt, dem Spiel noch eine Wende zu geben und drückte im zweiten Abschnitt auf den Anschlusstreffer. Dieser fiel in der 59. Minute durch Stangl, der eine schöne Kombination abschloss und neue Hoffnungen weckte. Und die SG blieb am Drücker, drängte auf den Ausgleich. Aber Voigt vergab die große Chance dazu und scheiterte per Strafstoß am Oppurger Keeper Lindig (63.), der im Spielverlauf ein starker Rückhalt war und den Sieg festhielt.

  • Pokalhürde übersprungen

    FSV Hirschberg II - TSV Oppurg I  0 : 2

    Tore: Rein, Razavi

  • Pokal-Viertelfinale erreicht

    Kreispokal Achtelfinale

     

    SV Blau-Weiss ´90 Neustadt II – SG Orlatal/Oppurg   0:7 (0:3)

     

    Am vergangenen Samstag begannen für die C-Junioren der SG Orlatal/Oppurg die Pflichtspiele in der neuen Saison. Nach einer kurzen Vorbereitungsphase mit zwei Testspielen, 4:1 Sieg gegen den Hohenoelsener SV und 7:0 Erfolg gegen Oettersdorf, ging es nach Neustadt zum Pokalfight. Von Beginn an übernahmen die SG das Spielzepter. In der 2. Minute konnte sich der Neustädter Schlussmann auszeichnen, als er einen Schuss von Luis Rosenberger parierte, nur zwei Minuten später war er jedoch gegen den Schuss von Eric Röhnisch machtlos. Die SG kontrollierte das Spiel, lies in der Abwehr nichts zu, im Vorwärtsgang war aber öfters noch Sand im Getriebe, hohe Fehlpassquote und zuviel Klein-Klein Gespiele liesen keine Spielfluss zu. Die Tore fielen aber trotzdem: 19. Minute erhöhte Renaldo Hörster auf 2:0, 28. Minute das 3:0 durch Luis Rosenberger. So ging es zum Pausentee.                                                                        

    Nach dem Wechsel das gleiche Bild, Marvin Herbel erhöhte in der 44. und 56. Minute auf 5:0, Max Biering erzielte in der 59. Minute das 6:0 und in der 68. Minute erzielte Felix Künzel den 7:0 Endstand. Hervorzuheben sind Renaldo Hörster, Felix Künzel und Richard Braunsdorf für ihre läuferische und kämpferische Leistung über die gesamte Spielzeit.                                   

    Am kommenden Sonntag um 10:30 Uhr empfängt die SG die SG Hermsdorf zum ersten Meisterschaftsspiel in Kleindembach. 

  • Pokalaus gegen Bucha

    TSV 1898 Oppurg II – SV Bucha 0:2 (0:1)
    Oppurg. Nachdem die Oppurger in der Ausscheidungsrunde mit Gefell einen Kreisligisten eliminierten, reichte es diesmal nicht. Sie mussten sich in einem spielerisch schwachen und chancenarmen Spiel gegen den Kreisligisten der Staffel Nord mit 0:2 geschlagen geben. Der TSV 1898 hielt zwar ganz gut dagegen, aber am Ende waren die Gäste cleverer und effektiver. Bucha ging in der 35. Minute per Strafstoß durch Carnarius in Führung. Oppurg versuchte zwar alles, konnte aber diesen Gegentreffer nicht mehr ausgleichen, da ihnen an diesem Tag die Mittel fehlten. Als der gleiche Spieler vier Minuten vor Schluss das 2:0 erzielte, war die Partie entschieden, die Bucha verdient gewann.

  • Auswärtspunkt in Gahma

    Gahma - Oppurg II 1:1 (1:0)

    Zum Auswärtsspiel in Gahma standen wie in der Woche zuvor erneut nur 11 Spieler zur Verfügung. Was diese Elf allerdings leistete war überragend. Nach 6 Minuten musste man auf Oppurger Seite zunächst den ersten Rückschlag hinnehmen. Ein Fehlpass in der Abwehr ermöglichte dem Gastgeber relativ einfach die 1:0 Führung zu erzielen. Dennoch erreichte Oppurg Gleichwertigkeit im weiteren Spielverlauf der ersten Hälfte und hatte selbst Chancen den Ausgleich zu erzielen. Ein Treffer gelang aber nicht. Mit einem knappen Rückstand wechselte man die Seiten.

    Nach Wiederanpfiff übernahmen die Schlossparkkicker die Initiative, erarbeiteten sich Vorteile und Chancen. Die größte Möglichkeit zum Ausgleich vergab der erneut stark spielende M. Bloche nach 58 Minuten. Einen weiteren herben Rückschlag erlitten die Gäste als sich der umsichtige Libero J. Schander nach einer guten Stunde schwer verletzte und nicht weiter spielen konnte. An dieser Stelle gute Genesung lieber Jason! Gegen nur noch 10 Oppurger kamen die Gastgeber danach zu mehr Spielanteilen und Chancen. Alle Oppurger Spieler kämpften und stämmten sich gegen weitere Gegentreffer. Als das Spiel sich dem Ende neigte kam Oppurg noch einmal zu einem Konter, J. Straube im Mittelfeld bediente mustergültig den nach vorn stürmenden M. Bloche der aus spitzen Winkel mit straffen Schuß Gahmas Keeper tunnelte und das Streitobjekt zum viel umjubelten Ausgleich einschlug. Mit unbändigen Willen und großartigen Einsatz überstand Oppurg die letzten Minuten und verdiente sich redlich diesen Auswärtspunkt! Respekt!

Neueste Spielberichte ...

  • Ereignisreiche Abschlussfeier

    Rene Lindenberg (F-Junioren) So-01-Jul-2018

    Ereignisreiche Abschlussfeier der F-Junioren des VfB 09 Pößneck des Spieljahres 2017/18 Auf dem Spielplatz des Hohenwarte Stausees feierten die F-Junioren der Spielgemeinschaft Pößneck/Oppurg ihren Saisonabschluss. Vom Fussballspielen (Eltern gegen Kinder), Tischtennis, Minigolf über Schaukeln, Rutschen und Klettern, wurden alle Spielmöglichkeiten genutzt. Alle Beteiligten hatten viel Spaß. Der Hunger...

    Weiterlesen: Ereignisreiche...

  • Auch letztes Punktspiel erfolglos

    Rene Lindenberg (F-Junioren) So-10-Jun-2018

    14. Punktspiel am Sa., 09.06.2018, 9.00 Uhr VfB 09 Pößneck : LSV 49 Oettersdorf 1:7 (0:4) Trotz einer Leistungssteigerung gegenüber dem Spiel in Tanna verlor die Spielgemeinschaft auch das letzte Punktspiel. Clevere Oettersdorfer siegten auch in dieser Höhe verdient, weil die Einheimischen zu einfache Fehler machten. Bei konsequenterer Chancenverwertung hätten die Pößnecker mehr als ein Tor...

    Weiterlesen: Auch letztes...

  • Keine Chance beim Tabellenersten

    Rene Lindenberg (E-Junioren) So-03-Jun-2018

    13. Punktspiel am Fr., 01.06.2018, 17.30 UhrSV Grün-Weiß Tanna : VfB 09 Pößneck 6:1 (4:0)   Zum Kindertag gab es im Wetterastadion in Tanna keine Geschenke. Die Gastgeber begannen furios. Durch schnelles Spiel, Lauffreude, kombinationssichere Pässe und gute Chancenverwertung gingen die Grün-Weißen schnell mit 4:0 in Führung. Die Spielgemeinschaft verschlief die erste Hälfte komplett. Im...

    Weiterlesen: Keine Chance...

  • Hohe Niederlage in Bad Lobenstein

    Rene Lindenberg (F-Junioren) Fr-18-Mai-2018

    12. Punktspiel am So, 13.05.2018, 10.30 Uhr – VfR Bad Lobenstein : VfB 09 Pößneck 7:1 (4:0)   Im Lobensteiner Koseltal war für die Spielgemeinschaft aus Pößneck und Oppurg nichts zu holen. Bereits nach 10 Minuten lag man mit 4:0 hinten. Das schnelle Anfangstempo, die überzeugenden spielerischen Akzente und die große Chancenverwertung der Einheimischen liesen Böses erahnen. Doch die Pößnecker...

    Weiterlesen: Hohe...

  • Gerechtes Unentschieden

    Rene Lindenberg (E-Junioren) So-06-Mai-2018

    11. Punktspiel am Sa., 05.05.2018, 10.00 Uhr– VfB 09 Pößneck : SG TSV 1860 Ranis 2:2 (1:1)   Am heutigen Spieltag standen sich zwei Spielgemeinschaften gegenüber, die im Spieljahr 2018/2019 eine gemeinsame Mannschaft im neugegründeten JFC Saale-Orla bilden. Die Einheimischen machten von Beginn an Druck. Von den vielen erarbeiteten Chancen nutzte eine Yannick Mecklenburg zu 1:0 Führung. Praktisch mit...

    Weiterlesen: Gerechtes...

  • Erster Sieg in der Rückrunde

    Rene Lindenberg (F-Junioren) Di-01-Mai-2018

    10. Punktspiel am Sa., 28.04.2018, 10.00 Uhr VfB 09 Pößneck : TSV Gahma 2:0 (0:0) Einen jederzeit verdienten Sieg feierten die F-Junioren aus Pößneck / Oppurg. Da den Gästen aus Gahma nur 7 Spieler zur Rückrunde bereit stehen, spielte man im Modus 1:6. Dies erforderte von beiden Mannschaften viel Lauf- und Kampfbereitschaft. Die Gastgeber drückten die Gahmaer von Beginn an in ihre Hälfte –...

    Weiterlesen: Erster Sieg...

  • Keine Punkte in Schleiz

    Rene Lindenberg (F-Junioren) Di-24-Apr-2018

    9. Punktspiel am Sa., 21.04.2018, 9.00 Uhr FSV Schleiz : VfB 09 Pößneck 5:0 (5:0)   Auch in Schleiz fahren die jungen Kicker von der SG Pößneck / Oppurg ohne Tore und Punkte nach Hause. Die 1. Halbzeit wurde komplett verschlafen und die Gastgeber bestraften dies gleich mit 5 Toren. Im Durchgang 2 kamen die Pößnecker Fußballer öfters vor das Schleizer Tor, aber die bekannten Abschlußschwächen...

    Weiterlesen: Keine Punkte...

  • Niederlage zum Rückrundenauftakt

    Rene Lindenberg (F-Junioren) Di-17-Apr-2018

    8. Punktspiel am Fr., 13.04.2018, 17.00 Uhr SV Blau-Weiß Neustadt II : VfB 09 Pößneck 2:0 (2:0) Durch zwei witterungsbedingt ausgefallene Punktspiele ging es am Freitag endlich los, in die Rückrunde der FAIR-PLAY-Liga des KFA Jena-Saale-Orla. Trotz der langen Spielpause begannen beide Mannschaften sehr offensiv. Die zahlreichen Chancen nutzten am Ende aber nur die Neustädter Kicker und...

    Weiterlesen: Niederlage...