Einloggen
  • AutoJo GbR
  • KüchenRose
  • HoWei-Haus
  • Armin Schmidt Suzuki
  • Automaten Senf
  • Hetzer Technik
  • Rosenbrauerei
  • css slider
css slider by WOWSlider.com v8.5

Geburtstage

 

Hallenturnier der II. Mannschaft

10 Mannschaften traten zum Turnier um den Pokal von Uwes Sportshop an, der SV Ebersdorf gewann das Finale im spannenden Neunmeterschießen gegen die SG Krölpa/Ranis.

 

Vorbereitung:

1.-3. Februar Werdau

09.2. Oppurg I gegen Hermsdorf in Neustadt, 14:00Uhr

17.2. Ranis I gegen Oppurg I

23.2. Auma I gegen Oppurg I

1.-3.3. frei

10.3. Pößneck II gegen Oppurg I

17.3.

 

erste Punktspiele 2019:

24.03.2019 Oppurg I - Schleiz II und

31.03.2019 Zwackau - Oppurg II

Filter
  • Verdienter Sieg durch gute Mannschaftsleistung!!!

    Durch hohe Laufbereitschaft und Siegeswillen haben sich die Jungs die drei Punkte voll verdient.

  • Pflichtsieg - leider nichts mehr

    TSV Oppurg   -   SV Möschlitz   6 : 1 (3:1)

    Trotz des Sieges gegen den abgeschlagenen Tabellenletzen leisteten sich die Oppurger eine (fast) blamable Vorstellung. Bis zur 42. Minute hielt der Gast ein 1 :1 gegen eine völlig indiskutabal agierende Oppurger Mannschaft. Dem 0 : 1 durch einen Traumfreistoß von E.Schmidt in der 6. Minute folgte wenigstens der Ausgleich durch Geburtstagskind Hasselmann nach einem starken Zuspiel von Bockner (18.min.). Doch was Oppurg bis kurz vor der Pause anstellte, war eines Spitzenreiters unwürdig. Erst das erneut starke Zuspiel auf Hasselmann in der 42. Minute klärte die Fronten. Gelb/rot für einen Möschlitzer, Razavi verwandelte den Elfer zum Führungstreffer. Doch damit nicht genug: mit dem Halbzeitpfiff erzielte Sykora mit gütiger Mithilfe der Gästeabwehr das 3 : 1. Wie groß der Unmut bei ÜL Schwalme war, bezeugt der Dreifachwechsel zur Pause: Becher, Fritz und Plass kamen, doch Becher blieb nur 8 Minuten und mußte nach einer völlig unnötigen  Roten Karte das Feld wieder räumen. Da hatte Bloche bereits das 4 : 1 erzielt, Bockner (FE 61.min) und erneut Bloche (77.min.) schossen die weiteren Tore. Nach der guten Leistung der Vorwoche ist die Rückkehr zur  Leistungsnormalität  gegen Oberböhmsdorf Pflicht um nicht im letzten Drittel der Meisterschaft abzustürzen.

  • Deutlicher als erwartet

    TSV Oppurg    -   SV St. Gangloff   5 : 0   (3:0)

    Der Gegner hatte zu Hause mit dem 3 : 1 gegen Oberböhmsdorf ein Ausrufezeichen gesetzt, das er in Oppurg nicht wiederholen konnte. Zu deutlich die Dominanz der Hausherren, die in Bockner,Rein und Sykora ihre überragende Spieler hatten. Rein war bei allen drei Toren im ersten Abschnitt beteiligt: Vorlage auf Lochner (7.min.) zum Führungstreffer, Ablage auf Bockner zum 2:0(11.min.) und Ablage auf Hasselmann zum 3 : 0 (42.min.).Nach dem Wechsel wollte man so richtig nicht mehr. Müller mit sehr guten Eckbällen eröffnete aber dennoch den Weg zum 4 : 0 für Bockner ( 74.min.) und auch Hasselmann war im Anschluß an einen Müller-Eckball nochmal erfolgreich (77.min.). Wiederum eine gutbesetzte Oppurger Wechselbank (Müller,Plass, Böttcher und Treischel). Felkel war als Zuschauer dabei. Möschlitz kommt nächsten Sonntag: es war die allererste Mannschaft, die in einem "Kirmesspiel" in Oppurg erfolgreich war. Aber das ist schon viele Monde her.....

  • TOP UND FLOP

    Viel Schatten -wenig Licht

     

    Im ersten Spiel des Jahres 2017 konnten unsere C-Junioren ENDLICH den ersten 3er der Saison landen. Nicht unverdient konnten wir Auswärts in Ottendorf 3-fach punkten !!! Ein toller Erfolg - hatte man darauf doch so sehnsüchtig gewartet und gehofft. Auch wenn in diesem Spiel nicht alles rund lief,so erzielte Oppurg jedoch durch Einsatzwillen 2 Tore ( Maurice M. , Jeremy P. )und konnte so den 1.Saisonsieg genießen! - Toll gemacht !

     

    Was leider jedoch am vergangenem Sonntag beim FC Thüringen Jena ablief ......

     

     FC Thüringen Jena : TSV 1898 Oppurg 7:0

     

     

    Ich denke das Ergebnis spricht für sich  !!!!

     

     

    R.Pfister

     

     

  • Ungefährdet

    Auswärtshürde sicher übersprungen

    TSV Neunhofen   -   TSV Oppurg   0 : 5 (0:2)

    ÜL Schwalme stand vor der Qual der Wahl: 17 Spieler standen zur Verfügung - lediglich  Lochner (gesperrt) und Hejsek(Trauerfall) fehlten. Der aufgebotene 11er versuchte sofort das Spiel zu machen - was über lange Strecken im ersten Abschnitt nur holprig gelang. Becher - diesmal einer der besten, erzielte nach 20 Minuten den  Führungstreffer, der vom guten SR Heiko Weber/Bad Lobenstein aber nicht gegeben wurde - strittig, der Ball sei vorher im Aus gewesen. Nach 32 Minuten dann doch die Gästeführung durch Bockner - auch dies strittig, weil der Schütze im abseits gestanden haben könnte. Ausgleichende Gerechtgkeit? Den Oppurgern war dies egal. Blendend jedoch das 0:2 durch Becher, der nach einem schnell ausgeführen Freistoß sofort reagierte und dem wohl besten Neunhofener Spieler im Tor keine Chance bot (45.min.). Die Dominanz der Gäste wurde im zweiten Abschnitt immer größer -" Bulle" Rein erzielte im ersten Saisonspiel seinen ersten Treffer-danach durfte er zum Duschen. Doch die Einwechseler trafen auch: Hasselmann markierte das 0:4 und P.Müller beendete die nun einseitige Partie zum 0 : 5.

  • Favoritensieg in Schleiz

    FSV Schleiz I   -   TSV Oppurg I   2 : 0 (1:0)

    Trotz Niederlage konnten diesmal die Oppurger erhobenen Hauptes den Fasanengarten wieder verlassen.

    Schleiz, von Beginn an mit den erwarteten Chancen- und Feldvorteilen, mußte aber bis zu 29. Minute auf den Führungstreffer warten. Ausgangspunkt war ein kapitaler Fehler von Bockner. Er köpfte den Ball genau zu Pohl, der aus Nahdistanz dann keine Mühe hatte. Oppurger Chancen blieben im ersten Abschnitt rar. Nur 6 Minuten mußte der Gastgeber im zweiten Abschnitt auf ein weiteres Tor warten. Stankowski schoß plaziert, Lange war zwar noch mit der Hand am Ball, doch vom Innenpfosten sprang der Ball ins Tor. Aber Oppurg wehrte sich und konnte,wenn auch mitunter mit großem Glück weitere Gegentreffer vermeiden. Selbst hätte man mindestens ein Tor schießen müssen! Hasselmann und später Conrad standen jeweils frei vor dem Keeper, doch beide scheiterten. Am völlig verdienten Sieg der Schleizer gibt es aber nichts zu deuteln.

  • 6:1 erfolgreich in die Rückrunde gestartet

    Mit einem ungefährdeten und in dieser Höhe auch verdienten Heimsieg gegen Jena Zwätzen starteten unsere E-Junioren in die Rückrunde.

    Einen Blitzstart durch Julius Dietzel, der in 5 min.schon zweimal das Tor traf folgte durch Niclas Trinkl das 3:0, ehe der Gast aus Zwätzen kurz vor Ende der ersten Halbzeit durch Fernando Nagy  auf 3:1 verkürzte. Im zweiten Abschnitt konnten unsere Kinder das Tempo nochmal erhöhen und ihre spielerische Klasse unter Beweis stellen.So  fielen noch weitere Treffer durch Luca Schumann, Morris Hammerschmidt und Ben Broßmann zum verdienten 6:1 Heimsieg!Ein super Start in die Rückrunde. Glückwunsch Kinder und weiter so!!!

  • Enttäuschender Auftritt des TSV

    Klarer Erfolg für den Gast

    TSV Oppurg I   -   Thüringen Jena I   0 : 3 (0:2)

    Das Spiel des Tabellendreizehnten Oppurg gegen den Vierzehnten Thüringen Jena brachte am Ende einen unerwartet klaren Erfolg für die Saalestädter. Die Hausherren boten im ersten Abschnitt eine katastrophale Leistung. Der Gast diktierte das Geschenen, der Gastgeber begnügte sich mit der Statistenrolle. So beim 0:1 im Anschluß an einen Eckball, wo der kleinste Spieler auf dem Platz M. Westkämpfer per Kopfball erfolgreich war. Auch beim 0:2 nach 42 Minuten hatte Lange im Oppurger Tor, der wohl als einziger Normalform brachte, keine Chance. B.Schlenzig verwandelte den berechtigten Foulelfmeter sicher. Nach dem Wechsel zerrten die Oppurger endlich an den Ketten, doch die bemühungen wurden in der 58. Minute jäh unterbrochen. Einen Freistoß von linksaußen konnte M. Waldau sicher zum 0:3 verwandeln. Die Art und Weise der Gegentreffer war das Spiegelbild einer scheinbar völlig desinteressierten Oppurger Mannschaft. Der Rest war Spielverwaltung, auch wenn es in den letzten 10 Minuten nach deftigen Attacken von Zinke und Wyrowski gegen Rein nochmals hektisch wurde. Das Spiel jedoch war das längst entschieden.

  • D-Junioren verlieren

    Oppurger D-Junioren verlieren Heimspiel gegen Orlatal

     

     

    Im ersten Spiel nach der Winterpause ging es im Heimspiel gegen den FSV Oraltal. Leider konnte zu keiner Zeit der Partie an die guten Ansätze der Testspiele angeknüpft werden. Ganz im Gegenteil - es war eher ein Rückschritt - leidenschaftslos und ideenlos präsentierte sich unsere Mannschaft. Auch alle Anweisungen des Trainerteam brachten keine Besserung.

    Doch auch der Gast aus dem Orlatal spielte weit unten seinen Möglichkeiten und so fand das Spiel auf sehr niedrigem Niveau statt.

    Dieser wurde jedoch unter gütlicher Mithilfe unsererseits mit 3 Punkten belohnt. Nach 2 Eigentoren in der Schlussphase ging Orlatal als Sieger vom Platz.

    Bleibt nur zu hoffen das Oppurg den Winterschlaf nun hinter sich gelassen hat und wieder zu dem Fussball zurückkehrt den sie in der Lage sind zu spielen.

     

    R.Pfister

  • Sieg leichtfertig verschenkt

    TSV 1898 Oppurg II - SV Crispendorf 3:3 (2:2)

    Im ersten Punktspiel des Jahres blieb der erhoffte erste Heimsieg aus - am Ende sind es 2 verlorene Punkte die man auf Oppurger Seite leichtfertig verschenkte. Die ersten Minuten gehörten den Platzherren, M. Becher traf mit seinem Kopfball nur die Querlatte und verfehlte die Führung nur knapp. Besser machten es die Gäste. Mit ihrer ersten Chance fiel das 0:1 (18. Minute - Petkov), Oppurgs Abwehr half kräftig mit. Und 3 Minuten später das 0:2. Allerdings der Treffer sehr umstritten - Keeper E. Hejsek hatte beide Hände am Ball, wurde vom Gegner gerempelt und lies dadurch den Ball fallen. Petkov dankte für die Vorlage und markierte seinen 2. Treffer im Spiel. Diese schwache Phase im Spiel der Oppurger nutzte der Gegner konsequent und führte somit verdient. Die Hausherren besannen sich aber auf ihre Stärken noch vor dem Pausenpfiff und erspielten sich Chancen. M. Becher konnte 2 davon nutzen und erzielte innerhalb kurzer Zeit zwei sehenswerte Treffer zum 2:2 Ausgleich.
    Im zweiten Abschnitt machten die Gastgeber mehr Druck und ein Eigentor eines Gästespielers verhalf Oppurg zur Führung. Im weiteren Verlauf hatte die Schloßpark-Elf mehrfach die Möglickeit die Entscheidung mit einen weiteren Treffer herbeizuführen. D. Sassner und M. Hercher hatten dabei die Besten Möglichkeiten. Dies gelang den Hausherren aber nicht und so kam es das in der 90. Minute der Gast zum Ausgleich kam. Stark Abseitsverdächtig und Dank schöpferischer Pause einiger Oppurger konnten die Gäste einen nicht mehr für möglich gehaltenen Punkt mit nach Hause nehmen.

  • Nochmal zwei Vorbereitungsspiele

    Freundschaftsspiele für den TSV

    Am Wochenende tragen die Oppurger zwei weitere Vorbereitungsspiele aus.Am Freitag Abend ist auf dem Neustädter Kunstrasenplatz die Reserve des FSV Schleiz der Gegner.Anstoß erfolgt um 18:30Uhr. Nur zwei Tage später spielen die Oppurger in Mörsdorf. Gegner ist hier Post Jena. Beide Mannschaften  nehmen die Spitzenplätze in der Kreisliga ein und sind sicherlich nochmals ein Prüfstein. Anstoß in Mörsdorf: 11:00Uhr

  • Auswärtssieg im Orlatal

    FSV Orlatal-TSV Oppurg 0:1(0:0)

     

     

    Einen 0:1 Auswärtssieg feierten unsere F-Junioren beim FSV Orlatal. Ersatzgeschwächt und mit den teilweise jüngeren 

    Jahrgang spielten unsere Jungs trotzdem gut mit und wir hatten in Hälfte eins zahlreiche Möglichkeiten in Führung zu gehen. 

    Im zweiten Abschnitt plätscherte das Spiel so dahin,was mit Sicherheit auch dem einsetzenden Regen bzw. schlammigen Platzverhältnissen geschuldet war.

    Man merkte,das jeder gedanklich schon beim 0:0 war und alle nur noch auf den Schlusspfiff warteten.

    Weit gefehlt, in der 36. min war es Emely Pernt ,die uns in den Torjubel versetzte.

    Unsere Jüngste  auf dem Platz (08  und erstes Punktspiel für die F) lenkte geschickt den Ball  noch ins Tor.

    Jetzt ging es nochmal hektisch her,weil der Gastgeber auf  den Ausgleich drängte.

    Unsere Abwehr hielt Stand und wir brachten die knappe Führung über die Zeit.

    Ein Lob an den Gastgeber der nie aufsteckte und ebenfalls ersatzgeschwächt in die Partie ging. 

     

    für Oppurg spielten: Hammerschmidt,Grau,Schmidt, Färber,Schumann,Brossmann,Biering,Pernt,Bergner,Lenzner

    Zuschauer: 40

     

  • TSV 1898 Oppurg II - SG Knau/Plothen 1:2 (0:1)

    Im Abstiegsduell waren 3 Punkte gegen den unmittelbaren Kontrahenten das Ziel des Spiels. Doch nur die ersten 20 Minuten zeigte der Gastgeber das er gewillt war dieses Ziel zu erreichen. M. Bloche hatte in dieser Phase die große Möglichkeit zu Führung, scheiterte aber am Gästekeeper. Je länger das Spiel dauerte je schlechter wurde der Gastgeber. Statt sich weitere Chancen zu erarbeiten hatten die meisten Oppurger alles andere zu tun außer Fussball zu spielen. Kurz vor der Pause ein Foulspiel von M. Müller an einen Gästespieler. Jeder auf und um den Platz rechnete mit einem Freistoß. Der Schiedsrichter sah dies anders und zeigte zur Verwunderung aller auf den Punkt. S. Lindig ahnte die Ecke doch der platzierte Schuß landete zum 0:1 im Oppurger Kasten.
    Nach dem Wechsel keimte Hoffnung im Oppurger Lager auf als D. Sassner nach einer super Flanke von P. Engelmann das 1:1 erzielte. Doch die Oppurger Fans wurden maßlos enttäuscht. Schwach, schwächer Oppurg II...so kurz kann man die Leistung der Mannschaft in der 2. Halbzeit beschreiben. Das Siegtor für Knau nach einem Eckball war folgerichtig, die Krone des Spiels setzte sich allerdings M. Becher auf als er kurz vor Spielschluss nach Schiedsrichterbeleidigung mit "Rot" vom Platz flog.
    Das junge Talent P. Engelmann und noch 2 weitere Spieler mit Abstrichen erfüllten Ihre Aufgaben an diesem Tag. Alle Anderen, die Wechselspieler inbegriffen, an diesem Tag sind es in dieser Verfassung nicht Wert in dieser Liga zu spielen. 2. Kreisklasse wir kommen...

  • Auch diesmal jubelt der Gastgeber

    SV Gleistal 90 e.V.  -  TSV Oppurg e.V.  2 : 2 (1:2)

    Straube und Razavi treffen für Oppurg

     

    Zweimal spielten beide Gemeinschaften unentschieden gegeneinander und jedesmal fühlte sich der Gastgeber am Ende als der moralische Sieger. Gleich 8 Spieler aus der Hinrunde hatte Gleistal nicht dabei, bei Oppurg fehlten immerhin vier. Dennoch entwickelte sich eine ansehnliche Partie, in der beide sehr liederlich mit ihren Chancen umgingen. Zweimal konnte Lange in höchster Not retten, beim dritten mal war er geschlagen. Eckball von links, Bockner und Braunsdorf schauen zu wie M. Ullrich per Kopf verwandelt (9.min.). Eine sehr glückliche Führung, weil Razavi vorher auf der anderen Seite eine glasklare hat liegen lassen. Ein gesstochener Paß auf Stengel war der Ausgangspunkt zum Ausgleich. Als er im Strafraum von den Füßen geholt wird, verwandelt J. Straube den Elfer zum Ausgleich (32.min.). Nur sechs Minuten später die verdiente Oppurger Führung, weil der Gast ganz einfach mehr ins Spiel investiert. Razavi stochert am Ende den Ball ins lange Eck. In der zweiten Halbzeit verlegten sich die Oppurger aufs Kontern, doch diese wurden wie in den vorangegangenen Spielen auch schlecht zu Ende gebracht.Die größte Chance hatte Braunsdorf nach einem ausgezeichneten Doppelpaß mit Rein. Doch Preißler im Gastgebertor parierte hier wie auch in zwei, drei anderen Situation. Der Gast liess zu viele Chancen liegen, um zu gewinnen. So war der Ausgleich von frank Schulz folgereichtig (83.min.). Als Lochner in der letzten Minute vom Torwart von den Füßen geholt wurde, blieb der von allen erwartete Elfmeterpfiff aus. Auch ein Schiedsrichter, der 89 Minuten gut agierte, hat halt machmal Angst.

  • TSV 1898 Oppurg II – TSV Gahma 0:2 (0:1)

    Der Spitzenreiter aus Gahma bleibt auch im neuen Jahr in der Erfolgsspur. Bei der Zweiten des TSV 1898 Oppurg behielten die Gäste mit 2:0 die Oberhand und konnten damit den 11. Saisonsieg einfahren. Metzner brachte in der 23. Minute Gahma mit einem Schuss in den Winkel in Führung. Die Platzherren hatten zwar mehr Ballbesitz, waren kämpferisch stark und jederzeit um den Ausgleich bemüht, prallten aber an der Gahmaer Abwehr immer wieder ab und konnten die wenigen Chancen nicht nutzen. Konsequenter im Abschluss dagegen die Gäste, die sich keineswegs versteckten und in der 80. Minute durch Jens Franke per Abpraller für die Entscheidung sorgten. Für die Oppurger war es die siebente Niederlage, die den Blick nicht nach unten verlieren dürfen. Denn von den Abstiegsrängen sind sie nur noch einen Zähler entfernt.

  • Hochverdienter Heimerfolg

    TSV Oppurg I   -   SV Hermsdorf I   3 : 0 (2:0)

    Rein, Sykora und Hercher beenden die Torflaute/Rot für Sykora

     

    Selten hat der TSV ein Heimspiel so eindeutig diktiert wie gegen die Hermsdorfer und demzufolge einen auch in der Höhe völlig verdienten Erfolg gesichert. In einer furiosen Startphase hatten Rein (8.min.) und Sykora (11.min.) schon eine 2 : 0 Führung heraus geschossen. Dem vorausgegangen waren gelungene Angriffszüge über die rechte und linke Außenbahn. Auch nach den schnellen Toren machten die Oppurger viel Druck und die Gästeabwehr hatte alle Hände voll zu tun um weitere Gegentreffer zu vermeiden. Erst nach 20 Minuten Daueroffensive kamen die Hermsdorfer besser ins Spiel, nahmen die Zweikämpfe an und erzwangen gleiche Spielanteile. Allerdings auch mit reichlichem Zutun der Hausherren. Plötzlich waren nutzlose Diskussionen über vermeintliche Fouls angesagt anstatt die eigene Linie beizubehalten. Übungsleiter Schwalme wurde in der Halbzeitpause nicht nur laut, er fand auch deutliche Worte zum undisziplinierten Auftreten einiger. Für einen war es da schon zu spät: M.Sykora holte im Ergebnis einer dieser nutzlosen Aktionen völlig berechtigt die Rote Karte (41.min.). Wer erwartete, dass der Gastgeber in Unterzahl sich aufs Kontern verlegen würde, wurde eines Bessern belehrt. Die Platzelf suchte weiter die Offensive. Der überragende A. Rein servierte in der 62. Minute den Ball M. Hercher genau in den Lauf zum 3 : 0. Das Spiel war damit entschieden, zumal die Gäste wenig Torgefahr entwickelten und im gesamten Spiel eine einzige klare  Chance hatten. Doch der Ball hoppelte naben das Tor ( 74.min.).Oppurg verwaltete das Spiel, Von den ersten 20 Minuten abgesehen, war es eine hart umkämpfte Partie, bei der Schiedsrichter Christian Möbius (Jena)  bis zur Schlußphase gefordert. war. Immerhin waren je drei Gelbe und eine Rote Karte zu notieren.

  • Erneute Niederlage der D-Junioren

    D-Junioren wieder ohne Punkte

     

     

    Am Wochenende waren die D-Junioren des TSV zu Gast beim SV Jena-Zwätzen II.Bedingt durch das Wetter wurde schon das aufwärmen zu einer schlammigen Angelegenheit.Wie das Wetter, so auch das Spiel der Gäste in Halbzeit 1 - miserabel!!! Schon in der 3. Minute ging der Gastgeber in Führung als ein Freistoss flach in den Strafraum gespielt wurde und die Direktabnahme im Netz zappelte. Zu schnell für unsere Abwehr und zu schnell für unseren Torhüter.

    Auch danach kam Oppurg einfach nicht in das Spiel,nur gelegentlich zeigten wir uns in Tornähe, ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden. Ganz anders Zwätzen, schnelle Kombinationen im Mittelfeld und schon standen sie mehrfach gefährlich vor dem Tor und nur Torhüter Lukas Scholz war es zu verdanken das wir zu dem Zeitpunkt nicht schon die Gegentore Nr. 2,3und 4 kassiert hatten .Erst in den letzten Minuten der ersten Hälfte wachte Oppurg auf und entwickelte Druck auf das Tor. Ein Freistoss von J.Pittroff wurde pariert,die darauffolgende Serie von Ecken (4) landeten entweder am Pfosten(2),beim Torhüter oder wurden ins Aus geschlagen.

    Deutliche Worte waren nötig zur Halbzeit,schliesslich konnte es nicht sein das beim Großteil der Mannschaft die weißen Trikot´s nicht mal im Ansatz dreckig waren und das bei den Platzverhältnissen!!!

    Wie verwandelt kam Oppurg aus der Kabine und setzte nun den Gastgeber unter Dauerdruck. Wieder rettete der Pfosten oder der Torhüter wieder und wieder.Der Jubelschrei lag schon auf den Lippen als J.Pernt frei aus kurzer Entfernung auf das leere Tor (!!!) schoss. Doch ging der Ball rechts am Tor vorbei. Doch auch das wurde schnell weggesteckt und J.Pittroff schoss überlegt zum verdienten Ausgleich ein.

    Mitte der 2.Hälfte der erste Wechsel bei Oppurg F.Davideit kam für F.Kämmer auf die linke Abwehrseite.

    Als nur noch wenige Minuten auf der Uhr waren dann der Schock - 9 Meter für Zwätzen.Wieder blieb das Glück auf der Seite der Gastgeber,die den 9 Meter erst an den linken Pfosten schossen,den Nachschuss an den rechten Pfosten und von dort Torhüter L.Scholz an die Hände,der aus dieser Entfernung den Ball aber nicht mehr klären konnte.

     

    So verliess der TSV Oppurg den Platz als Verlierer.Nehmen wir aber den Einsatzwillen der 2.Hälfte zum Maßstab,dann sollte es doch machbar sein im nächsten Heimspiel endlich mal wieder zu punkten.

     

    Vielen dank an alle Eltern und Kids für die Unterstützung,auch wenn nicht alle zum Einsatz kamen.

     

     

    R.Pfister

  • Last Minutesieg für Blankenstein

     letzte Meldung: Oppurg gewinnt mit 2:0 Toren die drei Punkte, weil Blankenstein einen unberechtigten Spieler einsetzte!!!

    S.Mai verwandelt Foulelfmeter in der Nachspielzeit

    SG Rosenthal Blankenstein I   -   TSV Oppurg I   1 : 0 (0:0)

    Gäste wieder ohne Torerfolg und in die Abstiegszone gefallen

     

    Es war sicherlich kein berauschendes Spiel, was beide Mannschaften den 45 Zuschaueren boten. Zwar bemühten sich beide von Beginn an Linie ins Spiel zu bringen, doch vieles blieb Stückwerk, was sicherlich nur zum Teil den Platzverhältnissen geschuldet war. Oppurg hatte im ersten Abschnitt die besseren Chancen: Rein jagt nach einem gewonnenen Zweikampf den Ball knapp übers Dreiangel (15.min.) und sein Lupfer auf Razavi hätte eigentlich die Gästeführung bedeuten müssen, doch der Pfosten stand im Weg (22.min.). Auf der anderen Seite war Lange im Oppurger Tor hellwach und stets zur Stelle, wenn es brenzlich wurde. Das 0:0 zur Pause war sicherlich ein gerechtes Resultat. Mit zunehmender Spieldauer verlegten sich die Gäste nur noch auf Konter, Blankenstein setzte sich mehr oder weniger in der gegnerischen Hälfte fest. Goalgetter S.Mai hatte die Chance zur Führung, aber auch hier stand der Pfosten im Weg (70.min.). Ansonsten war er eher zweiter Sieger im Duell mit dem Oppurger M. Hercher. Die klarste Chance hatte wenig später Fischer, aber in aussichtsreicher Position und völlig freigespiel jagte er den Ball weit vorbei. Solche Chancen konnten sich die Oppurger in den letzten 20 Minuten nicht mehr erspielen, die angelegten Konter waren das Wort nicht Wert. Selten hat dies der TSV so schlecht gespielt. Nach 90 Minuten zeigtre der Pößnecker Schiedsrichter St. Hennig eine dreiminütige Nachspielzeit an, doch auch 5 Minuten später war das Spiel noch nicht zu Ende. Als der ansonsten besonnene und auch erfahrene J. Schütze, schon fast auf der Grundlinie stehend, seinen Gegenspieler völlig unmotoviert in die Beine trat, blieb nichts anders übrig als einen Foulelfmeter einschl. Gelber Karte zu geben. S.Mai verwandelte sicher. Der Anstoß erfolgte dann nicht mehr.

  • Erste Saisonniederlage

    SG Orlatal – SV Eintracht Eisenberg   1:2 (1:1)

     

    Am vergangenen Sonntag empfingen unsere Kicker die Kicker aus Eisenberg. Diese hatten noch die 0:3 Niederlage aus dem Hinspiel im Kopf und wollten diesmal den Spies umdrehen. Von Beginn an ein offenes Spiel, mit Feldvorteilen für Orlatal die jedoch nicht in Tore umgemünzt werden konnten. So kam es, wie es kommen musste, in der 29. Minute stand die Defensive von Orlatal schlecht gestaffelt und bekam den Ball einfach nicht aus der Gefahrenzone, zu guter letzt  vollendete Tim Höhne freistehend zur Führung für die Gäste. Nur zwei Minuten später nahm Eric Röhnisch sein Herz in die Hand und marschierte aus der eigenen Hälfte durch die gesamte Eisenberger Mannschaft und vollendete mit platzierten Schuss ins linke untere Eck zum Ausgleich für Orlatal.

    Nach dem Seitenwechsel kam Eisenberg besser aus der Kabine und in der 42. Minute erzielte Lucas Böhme die erneute Führung für die Gäste. Im weiteren Spielverlauf verteiltes Spiel auf beiden Seiten. In der 60. Minute die Chance zum Ausgleich, doch  Max Krauße verzog vom Elfmeterpunkt. Glücklich, aber letztendlich nicht unverdient nahm Eisenberg drei Punkte aus dem Orlatal mit nach Hause. Für die Orlataler gilt es nun am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den VfR Bad Lobenstein zu punkten und endlich die spielerische Linie der Hinrunde wieder zu finden.

  • Arbeitssieg zum Rückrundenstart

    SG SV Hermsdorf – SG Orlatal   2:5 (1:3)

     

    Am vergangenen Wochenende begann für die C-Junioren die Rückrunde. Gegner war die SG SV Hermsdorf. Da der Rasenplatz gesperrt war, wurde auf Schlacke angepfiffen. Die SG kam sehr behäbig ins Spiel. Durch Ungenauigkeiten im Passspiel kam kein Spielfluß zustande. In der 13. Minute passte Max Biering auf Max Näther und dieser versenkte zur 1:0 Gästeführung. Nur 4 Minuten später erzielte Max Biering, nach Pass von Max Näther  das 2:0 für die Gäste. Nach weiteren 5 Minuten versenkte Marvin Herbel zum 3:0. Wer allerdings dachte, dass Hermsdorf sich seinem Schicksal ergab, sah sich getäuscht. In der 28. Minute vertändelte der Orlataler Schlussmann leichtfertig den Ball und Franz Gruber verkürzte auf 1:3.

    In Halbzeit zwei das gleiche zerfahrene Spiel. In der 41. Minute eine wunderschöne Kombination  ausgehend von Felix Künzel über Max Näther, dieser bediente mustergültig Renaldo Hörster, der nur noch den Fuß hinhalten musste und es stand 4:1 für die Gäste. In der 54. Minute eine Schlafeinlage auf der rechten Seite der Orlataler und erneut Franz Gruber, der auf 2:4 verkürzte. Ein Highlight gab es noch in der 60. Minute. Vom eigenen Strafraum marschierte Eric Röhnisch, lies seine Gegenspieler wie Zinnsoldaten stehen und vollendete zum 2:5 Endstand.

    Am kommenden Sonntag erwarten die Orlataler den SV Eintracht Eisenberg zum Heimspiel. Will man den Hinrunden Erfolg wiederholen, bedarf es einer großen Leistungssteigerung.   

  • Kahla gewinnt verdient

    TSV 1898 Oppurg   --   SV 1910 Kahla   0 : 2 (0:1)

    Wieder kein Torschütze beim TSV

    Schloenvoigt und Vojvoda treffen für den Gast

     

    Unschwer erkennbar, dass der TSV ein weitaus besseres Bild abgeben wollte als noch  vor Wochenfrist. Doch er wurde kalt getroffen. Torwart Lange fischte einen Flankenball, wurde von einem Gästespieler hart attackiert und Schloenvoigt schob den Ball im zweiten Zupacken über die Linie (4.min.). Der erfahrene Schiedsrichter Drobe (Hermsdorf)  sah kein regelwiedriges Verhalten an Lange  und so war die taktische Marschroute der Oppurger schon dahin. Trotz alles Bemühungen der Gastgeber,die Braunsdorf,Razavi und Sinkwitz ersetzten mußten, hatte der Gast an diesem Tag die bessere Mannschaft beisammen. Sie diktierte mit zunehmender Spielzeit die Spiel deutlich, Allerdings ließen die Oppurger lediglich eine klare Chance zu, als Vojvoda den Ball aus Nahdistanz über den Querbalken jagte (33.min.). Die Wende in der zweiten Halbzeit fand nicht statt. Zu allem Überfluß leistete sich Torwart Lange einen groben Fehler, den Vojvoda sofort zum 0:2 ausnutzte (55.min.). Dem ging allerdings ein leicht erkennbares Foul vom Torschützen an Sykora voraus. Die Oppurger bäumten sich nochmals gegen die Niederlage auf, wurden aber immer wieder von der starken Gästeabwehr in die Schranken gewiesen. Klare Torchancen waren Mangelware und bei Freistößen fehlte die notwendige Präzision. Kahla kontrollierte das Spiel, spielte weiter offensiv, aber einen weiteren Treffer erzielten sie trotz ein paar Gelegenheiten in der Schlußphase nicht. In einer umkämpften, aber ritterlich ausgetragenen  Partie - sieht man von dem rüden Foul von Vojvoda an Conrad ab- gewann am Ende die Mannschaft mit der besseren Spielanlage und die Gäste waren auch individuell besser besetzt. Schiedsrichter Drobe brachte das Spiel sicher über die Runden, auch wenn beide Tore einen faden Beigeschmack haben.

    Ros. 

  • D-Junioren verlieren beim Tabellenführer

    Leider nichts zu holen für die Oppurger D-Junioren

     

    Am Samstag kam es zum Spitzenspiel des Spieltages. Der Tabellenführer aus Eisenberg empfing den Tabellendritten,den TSV 1898 Oppurg.Mit Anpfiff des Spiel´s machten die Hausherren klar wer Chef im Ring war.Eisenberg begann sehr druckvoll und Oppurg hatte alle  Hände voll zu tun um den Ball vom eigenem Kasten fern zu halten. Doch schon in der 10.Minute war es passiert,die Zuordnung stimmte in der Oppurger Hintermannschaft nicht und der Gastgeber nutzte die Chance gnadenlos aus.Torhüter Lukas Scholz blieb nicht mal  genug Zeit um zu reagieren,da schlug die Kugel schon unten rechts ein.

    Doch die Gäste blieben unbeeindruckt und schon wenige Minuten später erzielte Justin Pittroff den 1:1 Ausgleich unter gütlicher Mithilfe des Eisenberger Torhüter´s. Doch auch die Oppurger verteilten an diesem Tag Geschenke, so landete ein Abwurf direkt beim Gegner und der Gastgeber ging erneut in Führung.

    Aber auch diesmal dauerte es nicht lange und erneut Justin Pittroff erzielt das 2:2.Doch damit war noch nicht Halbzeit und Oppurg lud erneut zum Tore schiessen ein,als ein simpler Querpass nur den Weg in die Beine des Gegner fand und nicht den eigenen Mann. So ging es mit 3:2 in die verdiente Pause. Nach dem Seitenwechsel das gewohnte Bild,Eisenberg spielbestimmend,ohne jedoch gefährlich zu werden und Oppurg hatte meist mit verteidigen zu tun. Mit zunehmender Spieldauer übernahm Eisenberg mehr und mehr das Kommando und die Abwehr und Torhüter mussten sich mächtig ins Zeug legen um einen höheren Rückstand zu verhindern.

    Doch kam es wie es kommen musste und Eisenberg erhöhte auf 4:2 und kurz darauf sogar zum 5:2 Endstand. Das Ergebnis spiegelt leider nicht den Einsatzwillen der Oppurger Mannschaft wieder und ohne "Geschenke" wäre wohl eher ein knapperes Ergebnis angemessen.

    Nun heisst es das Spiel schnell abharken und volle Konzentration auf das nächste Spiel,denn dann kommt mit Stadtroda der direkte Tabellennachbar in den Oppurger Sportpark.

     

    Trotz der Niederlage ein Lob an die Mannschaft vom Trainerteam,denn die kämpferische Einstellung stimmte.

    Zum Schluss sei noch zu erwähnen das sich Abwehrspiel Lennox schwer an deRSchulter verletzte und somit leider einige Wochen ausfallen wird! Auf diesem Wege : GUTE BESSERUNG LENNOX !!!!

     

    R.Pfister

  • Maßlos enttäuscht

    SV Moßbach I   - TSV Oppurg I   7 : 0 (4:0)

    Wie geht das? Höchster Heimsieg gegen Moßbach und höchste Auswärtsniederlage gegen den gleichen Gegner? Ganz einfach: Faulheit um sich ordentlich vorzubereiten auf die Rückserie. Was die Verantwortlichen um ÜL Schwalme als Ausreden zu hören bekamen, widerspiegelt sich in diesem Ergebnis. Und: es hätte auch noch höher ausfallen können. Sicherlich: Stammkeeper Lange fehlte an allen Ecken und Kanten, aber am Ersatztorwart Felkel hat es nicht gelegen. Er tat sein Bestes.Für den angesprochenen Rest: Kreisoberliga ist was anderes als nur mit dem Arsch zu wackeln.

  • C-Junioren II

    Unsere C-Junioren II spielen als Gastspieler beim SV BW Neustadt/Orla und werden unter diesem Mannschaftsnamen in der Liga geführt.

  • Ergebnisse C-Junioren II

    Unsere C-Junioren II spielen in einer Spielgemeinschaft mit SV BW Neustadt/Orla und werden unter diesem Mannschaftsnamen in der Liga geführt.

     

  • Spielplan 2. Mannschaft

    ...

  • What's New in 1.5?

    This article deliberately archived as an example.

    As with previous releases, Joomla! provides a unified and easy-to-use framework for delivering content for Web sites of all kinds. To support the changing nature of the Internet and emerging Web technologies, Joomla! required substantial restructuring of its core functionality and we also used this effort to simplify many challenges within the current user interface. Joomla! 1.5 has many new features.

    In Joomla! 1.5, you''ll notice:

    • Substantially improved usability, manageability, and scalability far beyond the original Mambo foundations
    • Expanded accessibility to support internationalisation, double-byte characters and right-to-left support for Arabic, Farsi, and Hebrew languages among others
    • Extended integration of external applications through Web services
    • Enhanced content delivery, template and presentation capabilities to support accessibility standards and content delivery to any destination
    • A more sustainable and flexible framework for Component and Extension developers
    • Backward compatibility with previous releases of Components, Templates, Modules, and other Extensions

Neueste Spielberichte ...

  • Ereignisreiche Abschlussfeier

    Rene Lindenberg (F-Junioren) So-01-Jul-2018

    Ereignisreiche Abschlussfeier der F-Junioren des VfB 09 Pößneck des Spieljahres 2017/18 Auf dem Spielplatz des Hohenwarte Stausees feierten die F-Junioren der Spielgemeinschaft Pößneck/Oppurg ihren Saisonabschluss. Vom Fussballspielen (Eltern gegen Kinder), Tischtennis, Minigolf über Schaukeln, Rutschen und Klettern, wurden alle Spielmöglichkeiten genutzt. Alle Beteiligten hatten viel Spaß. Der Hunger...

    Weiterlesen: Ereignisreiche...

  • Auch letztes Punktspiel erfolglos

    Rene Lindenberg (F-Junioren) So-10-Jun-2018

    14. Punktspiel am Sa., 09.06.2018, 9.00 Uhr VfB 09 Pößneck : LSV 49 Oettersdorf 1:7 (0:4) Trotz einer Leistungssteigerung gegenüber dem Spiel in Tanna verlor die Spielgemeinschaft auch das letzte Punktspiel. Clevere Oettersdorfer siegten auch in dieser Höhe verdient, weil die Einheimischen zu einfache Fehler machten. Bei konsequenterer Chancenverwertung hätten die Pößnecker mehr als ein Tor...

    Weiterlesen: Auch letztes...

  • Keine Chance beim Tabellenersten

    Rene Lindenberg (E-Junioren) So-03-Jun-2018

    13. Punktspiel am Fr., 01.06.2018, 17.30 UhrSV Grün-Weiß Tanna : VfB 09 Pößneck 6:1 (4:0)   Zum Kindertag gab es im Wetterastadion in Tanna keine Geschenke. Die Gastgeber begannen furios. Durch schnelles Spiel, Lauffreude, kombinationssichere Pässe und gute Chancenverwertung gingen die Grün-Weißen schnell mit 4:0 in Führung. Die Spielgemeinschaft verschlief die erste Hälfte komplett. Im...

    Weiterlesen: Keine Chance...

  • Hohe Niederlage in Bad Lobenstein

    Rene Lindenberg (F-Junioren) Fr-18-Mai-2018

    12. Punktspiel am So, 13.05.2018, 10.30 Uhr – VfR Bad Lobenstein : VfB 09 Pößneck 7:1 (4:0)   Im Lobensteiner Koseltal war für die Spielgemeinschaft aus Pößneck und Oppurg nichts zu holen. Bereits nach 10 Minuten lag man mit 4:0 hinten. Das schnelle Anfangstempo, die überzeugenden spielerischen Akzente und die große Chancenverwertung der Einheimischen liesen Böses erahnen. Doch die Pößnecker...

    Weiterlesen: Hohe...

  • Gerechtes Unentschieden

    Rene Lindenberg (E-Junioren) So-06-Mai-2018

    11. Punktspiel am Sa., 05.05.2018, 10.00 Uhr– VfB 09 Pößneck : SG TSV 1860 Ranis 2:2 (1:1)   Am heutigen Spieltag standen sich zwei Spielgemeinschaften gegenüber, die im Spieljahr 2018/2019 eine gemeinsame Mannschaft im neugegründeten JFC Saale-Orla bilden. Die Einheimischen machten von Beginn an Druck. Von den vielen erarbeiteten Chancen nutzte eine Yannick Mecklenburg zu 1:0 Führung. Praktisch mit...

    Weiterlesen: Gerechtes...

  • Erster Sieg in der Rückrunde

    Rene Lindenberg (F-Junioren) Di-01-Mai-2018

    10. Punktspiel am Sa., 28.04.2018, 10.00 Uhr VfB 09 Pößneck : TSV Gahma 2:0 (0:0) Einen jederzeit verdienten Sieg feierten die F-Junioren aus Pößneck / Oppurg. Da den Gästen aus Gahma nur 7 Spieler zur Rückrunde bereit stehen, spielte man im Modus 1:6. Dies erforderte von beiden Mannschaften viel Lauf- und Kampfbereitschaft. Die Gastgeber drückten die Gahmaer von Beginn an in ihre Hälfte –...

    Weiterlesen: Erster Sieg...

  • Keine Punkte in Schleiz

    Rene Lindenberg (F-Junioren) Di-24-Apr-2018

    9. Punktspiel am Sa., 21.04.2018, 9.00 Uhr FSV Schleiz : VfB 09 Pößneck 5:0 (5:0)   Auch in Schleiz fahren die jungen Kicker von der SG Pößneck / Oppurg ohne Tore und Punkte nach Hause. Die 1. Halbzeit wurde komplett verschlafen und die Gastgeber bestraften dies gleich mit 5 Toren. Im Durchgang 2 kamen die Pößnecker Fußballer öfters vor das Schleizer Tor, aber die bekannten Abschlußschwächen...

    Weiterlesen: Keine Punkte...

  • Niederlage zum Rückrundenauftakt

    Rene Lindenberg (F-Junioren) Di-17-Apr-2018

    8. Punktspiel am Fr., 13.04.2018, 17.00 Uhr SV Blau-Weiß Neustadt II : VfB 09 Pößneck 2:0 (2:0) Durch zwei witterungsbedingt ausgefallene Punktspiele ging es am Freitag endlich los, in die Rückrunde der FAIR-PLAY-Liga des KFA Jena-Saale-Orla. Trotz der langen Spielpause begannen beide Mannschaften sehr offensiv. Die zahlreichen Chancen nutzten am Ende aber nur die Neustädter Kicker und...

    Weiterlesen: Niederlage...