Einloggen
  • AutoJo GbR
  • KüchenRose
  • HoWei-Haus
  • Armin Schmidt Suzuki
  • Automaten Senf
  • Hetzer Technik
  • Rosenbrauerei
  • css slider
css slider by WOWSlider.com v8.5

Geburtstage

 

Hallenturnier der II. Mannschaft

10 Mannschaften traten zum Turnier um den Pokal von Uwes Sportshop an, der SV Ebersdorf gewann das Finale im spannenden Neunmeterschießen gegen die SG Krölpa/Ranis.

 

Vorbereitung:

1.-3. Februar Werdau

09.2. Oppurg I gegen Hermsdorf in Neustadt, 14:00Uhr

17.2. Ranis I gegen Oppurg I

23.2. Auma I gegen Oppurg I

1.-3.3. frei

10.3. Pößneck II gegen Oppurg I

17.3.

 

erste Punktspiele 2019:

24.03.2019 Oppurg I - Schleiz II und

31.03.2019 Zwackau - Oppurg II

Filter
  • Im Test deutlich unterlegen

    SV Orlamünde - TSV 1898 Oppurg II 6:0 (2:0)

    Im ersten und einzigen Test vor dem Rückrundenstart gastierte die 2. Mannschaft beim SV Orlamünde. Die lange Pause und die fehlende Kondition machten sich sichtlich bemerkbar. Oppurg kam in den 90 Minuten zu keiner einzigen Chance. Der Gastgeber nutzte gleich die Erste nach 5 Minuten und erzielte das Führungstor. Mit dem Pausenpfiff nutzte Orlamünde eine weitere ihrer vielen Möglichkeiten und erzielte den 2:0 Pausenstand.

    Nach dem Wechsel vielen in regelmäßigen Abständen 4 weitere Treffer für den Gastgeber. Bleibt noch viel Arbeit und Trainingsfleiß für die Jungs von Oppurg II um das gesteckte Ziel Klassenerhalt zu erreichen. Trotz der deutlichen Niederlage erfüllte der Test aber seinen Zweck und alle eingsetzten Spieler absolvierten eine ordentliche Einheit. Kraft und Fitness, die es vorallem in dieser Begegnung zu verbessern galt, wurde gesteigert.

  • Viele Chancen blieben ungenutzt

    FC Saalfeld II   -   TSV Oppurg I   1 : 1 (1:1)

    Wie beim freundschaftlichen Vergleich im Sommer: die Saalfelder Reserve präsentierte sich in einer guten Verfassung und ermöglichte den höherklassigen Gästen wiederum keinen Sieg. Der war allerdings mehr als überfällig. Nach einer schwachen ersten Halbzeit steigerten sich die Gäste erheblich. Aber trotz Feld- und Chancenvorteile fiel kein weiterer Treffer. Sowohl Rein als auch Plass hatten mindesten je zwei klare Gelegenheiten dazu. In dem sehr fairen Spiel gingen die Hausherren bereits nach 7 Minuten in Führung. Rockstroh konnte ungehindert nach einem Eckball einnicken. Danach taten sich die Gäste sehr schwer. Zwei sehr gute Einschußmöglichkeiten wurden erspielt, blieben aber ungenutzt. Wenigstens konnte Hercher in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit nach starker Vorarbeit von Straube den Ausgleich erzielen. Mehr war nicht, trotz der Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt.

  • Erfolgreiche Hallensaison unserer E-junioren

    Die E- Junioren des TSV 1898 Oppurg schaffen es viermal auf den Podest. Sie begeistern bei den meisten  Hallenturnieren und nehmen zahlreiche Pokale,Medaillen und Einzelauszeichnungen mit nach Hause.

    Los ging es in Neustadt und zwar hieß es diesmal Hallenkreismeisterschaft im Futsal. Das neue Regelwerk des Fußballs ,unterscheidet sich schon erheblich von den anderen normalen Hallenregeln ,so das wir uns sehr schwer taten überhaupt das Tor zu treffen was natürlich auch angesichts kleinerer Tore ( Handball) sich als extrem schwierig erwies. Leider mussten wir frühzeitig die Segel streichen und schieden gleich nach der Vorrunde aus,konnten uns somit nicht weiter qualifizieren. Eine Woche später, waren wir wieder in die Sport und Festhalle und zwar zum Hallenturnier des SV Blau Weiss Neustadt wo es diesmal wesentlich besser lief und wir holten am Ende Platz 3 und konnten mit Ben Broßmann den besten Spieler des Turnieres stellen.Unser nächstes Ziel führte uns zum JFC  Gera in die riesige Panndorfhalle. Zehn Mannschaften aus drei Bundesländern darunter mit Neustadt und Oppurg auch zwei aus dem Saale Orla Kreis,waren beim Hallencup der E-Junioren in Gera am Start. Die Aufregung der Kinder angesichts der großen Gegner wie der  FSV  Zwickau,VFC Plauen,VFL Halle ,FC Grimma, SV Schmölln..., und die ca. 300 Besucher die auf uns warteten war sichtlich zu spüren. Am Ende hieß es  Platz 8 nachdem wir das Spiel um Platz 7 leider unglücklich im Neunmeterschießen gegen die blau weißen  aus Neustadt mit 3:2 verloren. Hauptsache nicht letzter werden und viel dazulernen, das  war an diesem Tage unsere Devise. Somit konnten wir den JFC Gera und den SV Sömmerda noch auf die hinteren Plätze verweisen . Ben Broßmann schaffte es wiederholt zum besten Spieler und wurde vom JFC Gera ins AllStar Team gewählt.Als Sieger stellte sich der FSV Zwickau heraus der in beeindruckender Manier ,alle seine Spiele gewann und mit einem tollen Torverhältnis von 23:2 Toren glänzte. Unser nächstes Hallenturnier führte uns in die Rosentalhalle nach Pössneck. Gastgeber war diesmal der FSV Orlatal.

     Da zwei Mannschaften nicht anreisten ,wurde kurzerhand ein Fünfer Turnier daraus gemacht und wir vereinbarten ein Hin und Rückspiel,so das jede Mannschaft auf sagenhafte 8 Turnierspiele kam. Am Ende stand unsere Mannschaft auf dem ersten Platz, punktgleich mit dem Team vom Bodelwitzer SV, doch diesmal verhalf uns das bessere Torverhältniss zum Turniersieg. Der dritte Platz ging an den Gastgeber FSV Orlatal vor dem 1. FC Saalfeld. Glückwunsch an Luca Schumann ( 7 Tore ) der an diesem Tage noch den Torjägerpokal mit nach Hause nehmen konnte. Eine Woche später führte uns die Reise nach Schleiz  in die Böttgerhalle zum Turnier des LSV Oettersdorf. Sieben Mannschaften kämpften um den Pokal der Hollmann Bau GmbH. Unsere Mannschaft  vom TSV Oppurg war die einzige die ungeschlagen blieb an diesem Tage nur leider leisteten wir uns am Anfang zwei Remis ( Zeulenroda,Ottendorf) die uns am Ende den Turniersieg kosteten. Die Siegermannschaft hieß JSG  Saaletal/ Hirschberg, sie kam dennoch nicht ohne Niederlage durch das Turnier und unterlag dem TSV Oppurg mit 2:1. In den Auszeichnungen waren wir diesmal  auch wieder vertreten und zwar mit den erfolgreichsten Torschützen  Niclas Trinkl und mit dem besten Torhüter vom Turnier Ovid Rudolph.  Zu unserem eigenen Hallenturnier in der Rosentalhalle belegte unsere Mannschaft einen hervorragenden 2 . Platz und wir verwiesen  den SV Jena - Zwätzen 2, FSV Orlatal , SV Schott Jena,,SV Kahla ,Grün Weiss Triptis und den 1.FC Greiz auf die hinteren Plätze. Im Finale gegen die erste Vertretung von Jena Zwätzen starteten die Opurger stark und gingen auch 1:0 in Führung. Der spielstarke Gegner konnte mit zwei Toren im weiteren Verlauf das Blatt noch  wenden und nahm den Siegerpokal in Empfang. Familie Uwe Hetzer,Sponsor des Turniers,überreichte den ersten drei Mannschaften die Pokale. Zudem wurde Ovid Rudolph wiederholt zum besten Torhüter des Turniers gewählt.Dank gilt auch an die Eltern der Oppurger  Spieler die wieder  die Versorgung übernahmen und uns somit unsere Mannschaftskasse auffüllten.Glückwunsch an das gesamte Team für diese starken und erfolgreichen Hallenturniere! 

     

    {vsig}brossmann/Bild9{/vsig}

  • Noch viele Reserven

    FV Bad Klosterlausnitz  -   TSV Oppurg    2 : 3  (2:2)

    Nach langer Winterpause trafen sich die Oppurger zu ihrem ersten Vorbereitungsspiel. Mit dem FV Bad Klosterlausnitz hatten sie einen ehrgeizigen Gastgeber, der bereits nach 2 Minuen durch einen Sonntagsschuß von J.Laue in Führung ging. Der TSV blieb die Antwort nicht schuldig und Rein erzielte nach 6 Minuten den Ausgleich. Trotz klarer Feldvorteile blieb es bis zu 43. Minute bei diesem Resultat. Als J. Schütze dann aber blendend freigespielt wurde, war die Gästeführung fällig. Auch diese hatte nur 2 Minuten Bestand. Aus dem Gewühl heraus erzielte M.Meister mit dem Halbzeitpfiff den Ausgleichstreffer. Der Gast war zwar bis dahin deutlich besser, zu leichfertig wurden aber die gut angelegten Angriffe vertan. Die Überlegenheit hielt im zweiten Abschnitt aber nur noch 20 Minuten an. In dieser Zeit fiel auch nach einem Foul an J. Schütze der Siegtreffer durch A. Rein, der den Elfmeter gleich gleich zweimal ausführen durfte und jedesmal Erfolg hatte (58.min.). In der verbleibenden Zeit lief beim Gast angesichts der fehlenden Kondition und Frische nicht mehr fiel zusammen. Der Gastgeber, bereits seit 4 Wochen wieder im Training kam nun öfters vor das Lange-Tor, doch weitere Treffer fielen in dem über weite Strecken sehr fairen Spiel nicht.

  • 2. Platz beim Henry-Bloche-Cup

    Acht Mannschaften beteiligten sich am Herrenturnier am vergangenen Sonntag in der Pößnecker Rosentalhalle zu dem die 2. Oppurger Fussballmannschaft eingeladen hatte. Gespielt wurde zunächst in 2 Vierergruppen. In der Gruppe A belegte der Vorjahressieger SV Bucha mit 2 Siegen und einem Unentschieden souverän den ersten Platz gefolgt vom SV Ebersdorf (2 Unentschieden, 1 Sieg). Der SV 61 Weira musste sich trotz guter Leistungen mit dem 3. Platz begnügen (4 Punkte). Ohne Punkt blieb die Mannschaft aus Klengel/Serba und wurde letzter in dieser Gruppe. In der Gruppe B setzte sich die Mannschaft der SG 51 Saaletal souverän durch, wurde mit 2 Siegen und einem Unentschieden Gruppenerster. Der Gastgeber aus Oppurg folgten auf Platz 2 mit 5 Punkten. Platz 3 ging an die SG Thalbürgel (3 Punkte) und das Team von Rot-Weiß Knau wurde mit einem Punkt vierter. Somit standen die Oppurger im eigens veranstalteten Turnier endlich auch einmal im Halbfinale. In diesem musste der SV Bucha besiegt werden wollte man auch ins greifbar nahe Finale einziehen. Nach spannenden 10 Minuten Spielzeit stand es 2:2. Im anschließenden 9-Meter schießen hatten die Gastgeber das bessere Ende für sich und zogen mit einem 4:3 Sieg ins Finale ein. Im zweiten Halbfinale hatte die SG 51 Saaletal Pech. Sie unterlagen den Ebersdorfern knapp mit 1:2. Damit stand die Finalpaarung fest: Oppurg vs. Ebersdorf. Zuvor kam es jedoch noch zum kleinen Finale. Hier drehte die SG 51 Saaletal noch einmal richtig auf und besiegte den SV Bucha mit 4:1. Im Finale Oppurg vs. Ebersdorf gingen die Gastgeber durch D. Sassner in Führung und hätten diesen Vorsprung fast über die Zeit gerettet. Ebersdorf gelang aber noch vor dem Schlußpfiff der verdiente Ausgleich durch R. Ludwig. Somit stand es 1:1 und erneut musste das 9-Meter schießen entscheiden wer Sieger des Henry-Bloche-Cups wurde. Die Ebersdorfer Spieler hatten die besseren Nerven und siegten mit 4:3. Die Oppurger spielten trotz Finalniederlage aber ein sehr gutes Turnier und können stolz auf diesen 2. Platz sein. Als bester Torwart des Turniers wurde M. Löser von der SG 51 Saaletal geehrt und bester Spieler wurde R. Simon von der SG Thalbürgel.

    Dem Sportfreund Patrick Helmuht vom SV 61 Weira wünscht der Gastgeber aus Oppurg gute Besserung nach seiner schweren Verletzung .

    Endstand im Turniers um den Pokal der Firma Henry-Bloche-Trockenbau

    1. SV Ebersdorf
    2. TSV 1898 Oppurg
    3. SG 51 Saaletal
    4. SV Bucha
    5. SG Thalbürgel
    6. SV Weira
    7. SV Rot-Weiß Knau
    8. SV Klengel/Serba

     

    DSC 0533

  • Auswärtssieg

    Oppurger D-Junioren gewinnen gegen Bad Lobenstein

     

    Im ersten Spiel 2015 ging die Reise der D-Junioren des TSV Oppurg zum VfR Bad Lobenstein.Dort stand das Nachholespiel vom Dezember auf dem Programm. Bei kühlen Temperaturen und eisigem Wind ging es auf dem Kunstrasenplatz in erster Linie darum wer die Winterpause samt Hallenturnieren am schnellsten abgehakt hat. Zu Beginn merkte man beiden Mannschaften an,daß sie Probleme hatten ihren Rhythmus zu finden und so war es nicht weiter verwunderlich das es kaum Tormöglichkeiten gab und sich das Geschenhen zwischen den Strafräumen abspielte. Oppurg fand schneller in die Partie,erhöhte den Druck und beschäftigte die Lobensteiner Abwehr mehr und mehr.Dieses Bemühen wurde in der 10.Minute mit dem 1:0 durch Jeremey Pernt belohnt,als er einen sehenswerten Angriff von Levi Hubich und Justin Pittroff abschloss.

    Kurz darauf hatte J.Pittroff die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen,doch leider verfehlte der Ball knapp das lange Eck. So blieb es zur Pause beim 1:0 für den TSV. In der 2.Hälfte fanden auch die Lobensteiner ihren Rhythmus und so entwickelte sich eine ansehnliche Partie in der allerdings die ganz grossen Torchancen ausblieben.

    So ging der TSV Oppurg durch eine geschlossene Mannschaftsleistung als Sieger vom Platz.

     

    Es spielten: Lukas Scholz, Maurice Müller, "Loui" Pfister, Philipp Schenkel, "Flo" davideit, Levi Hubich, Justin Pittroff und Jeremy Pernt.

    Mit dabei war auch unser aktueller Neuzugang,Leon Hildebrand,diesmal jedoch noch ohne Einsatzzeit.

     

     

     

    R.Pfister

  • Neue Trikots für unsere F-Junioren.Wir sagen Danke an die Sportfreunde aus Kolba!

    Pössneck/Oppurg. An ihr eigenes Turnier in Pößneck werden sich die Oppurger F-Junioren wohl noch lange erinnern. Sie waren in der Pößnecker Sporthalle Rosental angetreten und spielten um einen Pokal beim "Hetzer-Technik-Cup". Das Team, bestehend aus einem Mädchen und zehn Jungen, schoss sich auf den zweiten Platz und konnte so einen der Pokale mit nach Oppurg nehmen. Eine tolle Leistung! Erst recht, weil sie sich diesen zweiten Sieg innerhalb von zehn Mannschaften erkämpfen mussten und gegen die sehr starken Geraer im Finale standen. Der Siegerehrung folgte noch eine Überraschung, der große Rahmen an diesem Tag war angemessen. Mario Alberti aus Kolba überreichte, stellvertretend für weitere Sponsoren, den Kindern einen kompletten Satz neuer Trikots. Die Freude war, wenn man den gehörten Begriff "Geil" richtig deutet, riesig groß. In Windeseile hatten sich Johanna, Anton, Ben, Eric, Louis, Luca, Lukas, Marlon, Morris, Nicklas und Tim die neue Spielkleidung übergezogen. Diesem rundum schönen Tag war ein trauriger 15. Oktober 2014 vorausgegangen. Da hatte ein Brand im Sportlerheim in Oppurg auch die Trikots der Kindermannschaft vernichtet. Eine Versicherung sprang für diesen Schaden nicht ein und so mussten irgendwie 500 Euro für die Ersatzbeschaffung zusammenkommen. Als Mario Alberti aus Kolba von dem Dilemma erfuhr, rief er eine Spendenaktion ins Leben. "Als Fußballfreund konnte ich mich sofort in die missliche Lage versetzen und wollte etwas für die Kinder tun", sagt Alberti. Ursula Müller war sofort dabei und stellte in ihrem Getränkehandel ein Spendenbüchse auf. Diese füllte sich dank der Stammgäste Stück für Stück. Dazu kamen größere Beträge vom Inhaber des Rittergutes Positz, des Nissan Autohauses Weidhaas & Dutsch und vom Dachdeckerbetrieb Mario Alberti. K.Bergner / 24.01.15 / OTZ

    {vsig}brossmann/Bild5{/vsig}

  • SG SV 1883 Schwarza Turniersieger

    Am vergangenen Samstag trug der TSV 1898 Oppurg in der Rosentalhalle Pößneck ein Einladungsturnier für C-Junioren aus. Acht Mannschaften kämpften um den Siegerpokal des Ingenieurbüro Seiferth aus Oppurg. In Staffel A spielten Täler SV Ottendorf, VfR Bad Lobenstein, VfB 09 Pößneck und SG Orlatal/Oppurg I. Der Gastgeber gewann seine drei Vorrundenspiele und zog als Gruppensieger ins Halbfinale ein. Schwer umkämpft war der zweite Platz. Im letzten Gruppenspiel schaffte Pößneck kurz vor der Schlusssirene noch den Ausgleich gegen Ottendorf und schaffte aufgrund des besseren Torverhältnisses den zweiten Gruppenplatz und gleichzeitig den Halbfinaleinzug. In Staffel B spielten die SG SV 1883 Schwarza, SV Jena-Lobeda, der TSV 1860 Ranis und die zweite Mannschaft der SG Orlatal/Oppurg. Die SG SV 1883 Schwarza gewann diese Gruppe vor der SG Orlatal/Oppurg II, SV Jena-Lobeda und dem TSV 1860 Ranis. Somit standen die Habfinals fest. Im ersten Halbfinale standen sich die beiden Gastgebermannschaften gegenüber und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, welches die erste Vertretung knapp mit 2:1 gewann. Im zweiten Halbfinale gewann die SG SV 1883 Schwarza souverän mit 6:0 gegen den VfB 09 Pößneck. Im Spiel um Platz drei konnte die zweite Mannschaft der SG Orlatal den VfB 09 Pößneck mit 3:0 bezwingen. Im Endspiel ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Schwarza und Orlatal I. Am Ende gewann Schwarza knapp mit 2:1 und sicherte sich den Turniersieg.

    Bester Torjäger des Turnieres wurde der Schwarzaer Markus Baumann mit 10 Treffern, als bester Spieler wurde von den Übungsleitern Felix Künzel von SG Orlatal I und als bester Torwart Jannik Orlamünder von SG Orlatal I gewählt.

    Gleichzeitig wählten die Übungsleiter ein Allstarteam mit Spielern aus jeder Mannschaft. Von derSG SV 1883 Schwarza Erik Halbauer, VfR Bad Bad Lobenstein Felix Muth, TSV 1860 Ranis Lukas Stangl, SV Jena – Lobeda Toni Schulze, VfB 09 Pößneck Leon Millies, Täler SV Ottendorf Jonas Fiedler,   SG Orlatal I Marvin Herbel und von SG Orlatal II Eric Röhnisch.

  • Platz 7 bei der HKM- Endrunde von insgesamt (42) gestarteten Mannschaften!

    Die F-Junioren vom FC Carl Zeiss Jena wurden in Eisenberg neuer Hallenkreismeister. Im Finale besiegten sie den FV Bad Klosterlausnitz knapp mit 1:0. Beide Teams trafen bereits in der Vorrunde aufeinander, und auch da behielt die Zeiss-Elf mit dem gleichen Resultat die Oberhand. Die Zeissianer holten sich verdient den Titel, marschierten ohne Verlustpunkt durchs Turnier. Bereits in der Vorrunde bewiesen sie ihre spielerische Klasse und konnten drei Siege verbuchen, denn auch gegen Neustadt (2:1) und Kahla (5:0) gaben sie sich keine Blöße und sicherten sich früh den Halbfinaleinzug. Ebenfalls ins Halbfinale zog Bad Klosterlausnitz ein mit sechs Punkten. Sie verwiesen Neustadt und Kahla auf die weiteren Plätze, die jeweils nur einen Zähler auf der Habenseite hatten. Spannender war der Kampf dagegen um die beiden ersten Plätze in der Gruppe B. Hier belegte Jena-Zwätzen Platz 1. Nachdem Remis gegen Bodelwitz (2:2) waren sie gegen Tanna (1:0) und Oppurg (2:0) erfolgreich. Bodelwitz blieb zwar auch ungeschlagen, trennte sich aber zweimal Remis. Dennoch reichte es für den 2. Platz. Entscheidend war der Punktgewinn gegen Tanna (0:0), denn bei einer Niederlage wären die Grün-Weißen vorbeigezogen, die mit Platz 3 und einem Punkt Rückstand knapp das Halbfinale verpassten. Ohne Punkt blieb Oppurg, die sich aber zweimal knapp mit 0:1 geschlagen geben mussten. Im Halbfinale war dann Carl Zeiss mit 3:1 gegen Bodelwitz erfolgreich und Bad Klosterlausnitz siegte mit 2:1 gegen Jena-Zwätzen. Im Spiel um Platz 7 verbuchte Oppurg einen 3:1 Sieg über Kahla. Neustadt gewann das Spiel um Platz 5 mit 6:5 nach Neunmeterschießen gegen Tanna. Im kleinen Finale belohnte sich Bodelwitz mit Bronze durch einen 3:1 Sieg gegen Jena-Zwätzen. Das Endspiel konnte schließlich Carl Zeiss Jena für sich entscheiden und bei der Siegerehrung aus den Händen von Martin Jäckle, Geschäftsstellenleiter der Sparkasse Eisenberg, den Siegerpokal und die Medaillen in Empfang nehmen. Aber auch die anderen Teams wurden geehrt und gewürdigt und bekamen für ein spielerisch ansprechendes Turnier zurecht den Beifall der zahlreichen Zuschauer. Ausgezeichnet wurden auch der Bodelwitzer Phillip Weiland als bester Torschütze mit fünf Treffern sowie Celine Drechsel (Tanna) als bester Torwart und Lisa Pittroff (Bodelwitz) als beste Spieler. Dank gebührt auch den Schiedsrichtern Wilfried Natusch (Thalbürgel) und Christopher Haag (Schkölen) für die problemlose Leitung der Spiele, wie auch den Turnierleitern Wolfgang Perner und Ulrich Schneider (beide Jena) für den reibungslosen Ablauf. von Uwe Friedel Ergebnisse: Gruppe A: Jena -Neustadt 2:1, - Bad Klosterlausnitz 1:0, - Kahla 5:0; Bad Klosterlausnitz – Kahla 2:0, - Neustadt 1:0; Neustadt – Kahla 0:0 Endstand: Carl Zeiss Jena 8:1 Tore 9 Punkte Bad Klosterlausnitz 3:1 6 Neustadt 1:3 1 Kahla 0:7 1 Gruppe B: Jena-Zwätzen – Bodelwitz 2:2, - Tanna 1:0, - Oppurg 2:0; Bodelwitz – Oppurg 1:0, - Tanna 0:0; Tanna – Oppurg 1:0 Endstand: Jena-Zwätzen 5:2 Tore 7 Punkte Bodelwitz 3:2 5 Tanna 1:1 4 Oppurg 0:4 0 Halbfinale: Carl Zeiss Jena – Bodelwitz 3:1 Halbfinale: Jena-Zwätzen – Bad Klosterlausnitz 1:2 Spiel um Platz 7: Kahla – Oppurg 1:3 Spiel um Platz 5: Neustadt – Tanna 7:6 nach Neunmeterschießen Spiel um Platz 3: Jena-Zwätzen – Bodelwitz 1:3 Finale: Carl Zeiss Jena – Bad Klosterlausnitz 1:0

    {vsig}brossmann/Bild4{/vsig}

     

  • Oppurger gewinnen Suzuki - Cup

    Oppurger gewinnen Suzuki – Cup

    Gut besetztes D-Juniorenturnier

    10 Mannschaften waren am vergangenen Samstag in der Rosentalhalle in Pößneck angetreten, aber nur 4 konnten sich ernsthaft um die Halbfinalplätze bewerben. Schon vor ihrem letzten Vorrundenspiel waren Blau Weiß Auma und der TSV Oppurg für das Halbfinale qualifiziert. Aber erst zum Schluss trafen sie um den Gruppensieg aufeinander und da hatten die Oppurger mit 2 :1 die Nase vor. Auma war Zweiter, die weiteren Plätze belegten der VfB Pößneck, FSV Schleiz und der SV Gera – Pforten. Ähnlich spannend war die Situation in der Gruppe B. Schmölln und Triptis , beide ebenfalls vorzeitig für das Halbfinale qualifiziert, trafen in ihren letzten Vorrundenspiel um den Gruppensieg aufeinander. Triptis führte bis 20 Sekunden vor Schluss mit 1 : 0, musste dann aber noch den Ausgleich hinnehmen, den Schmölln zum Gruppensieg brauchte. Platz drei in Gruppe B legte Orlatal, gefolgt von Ranis und der Mädchenmannschaft vom FFC Gera. Beide Halbfinalspiele hatten ein gutes Niveau. Oppurg duellierte sich mit dem aktuellen Hallenkreismeister Triptis und nach der regulären Spielzeit war mit dem 1:1 kein Sieger gefunden. Der Gastgeber entschied das Neunmeterschießen mit 3 :1 zu seinen Gunsten. Der SV Schmölln setzte sich im zweiten Halbfinale gegen Auma durch. Im Spiel der Verlierer der Halbfinals setzte sich Triptis mit 3 : 0 gegen Auma durch und wurde Dritter. Viel Spannung versprach das Finale und hielt es auch. Die frühe Führung von Oppurg glich noch Schmölln aus, sodass am Ende der regulären Spielzeit ein 1 :1 zu Buche stand. Alle drei Neunmeterschützen auf beiden Seiten trafen und so ging es mit den gleichen Schützen in die zweite Runde, 4:4 und dann 5:5. Beim 6. Schuss eines Schmöllner flog der Ball am Oppurger Kasten vorbei, während Levi Hubich sicher zum 6:5 verwandeln konnte.

    Natürlich riesen Jubel beim Sieger. Rolf Ziegler, Inhaber des Suzuki-Autohauses in Rehmen, nahm die Auszeichnungen vor: Annabell Alrt (FFC Gera) wurde beste Torhüterin, Dennise Landmann (Auma) beste Spielerin und Justin Pittroff wurde mit 10 Toren erfolgreichster Schütze. Ins All-Star-Team wurden gewählt: Cedric Kanes (Gera-Pforten), Justine Schlebe (FFC Gera), Kilian Thümmler (Auma),Tobias Schlegel (Pößneck)Yannik Gärtner (Schleiz),Etienne Förster (Schmölln) Erik Pötzl (Orlatal), Benedickt Staps (Triptis), Nils Zehedi ( Ranis) und Levi Hubich (Oppurg).Die Reihenfolge der Mannschaften: 1. TSV Oppurg, 2.SV Schmölln, 3.GW Triptis, 4.BW Auma. 5. FSV Orlatal, 6. VfB Pößneck, 7. FSV Schleiz, 8. TSV Ranis. 9. FFC Gera 10. SV Gera-Pforten .Herzlich zu danken ist auch den beiden Schiedsrichtern Jannik Orlamünder und Thomas Rusche, ebenso den Eltern und Großeltern der Oppurger Spieler für die gute Versorgung.

    Rosenberger

  • Erstes Vorbereitungsspiel gegen Triptis

    Überraschend deutlich

    TSV Oppurg I   -   Grün weiß Triptis I   8 : 0 (4:0)

    Auf dem Neustädter Kunstrasen Platz - herzlichen Dank für die Bereitstellung- hatten zunächst beide Mannschaften ihre Probleme. 20 Minuten viel Leerlauf, ehe die Oppurger zu ihrem Spiel fanden. Vor allem aber im zweiten Spielabschnitt dominierte der TSV, Erfolgreichster Torschütze war Hercher mit drei Toren, zweimal war Razavi erfolgreich. Weiteren Treffer erzielten Schütze, Bockner und Ahmadi. Dem klaren Erfolg sollte wenig Bedeutung beigemessen werden, denn auf beiden Seiten besteht noch viel Luft nach oben.

Neueste Spielberichte ...

  • Ereignisreiche Abschlussfeier

    Rene Lindenberg (F-Junioren) So-01-Jul-2018

    Ereignisreiche Abschlussfeier der F-Junioren des VfB 09 Pößneck des Spieljahres 2017/18 Auf dem Spielplatz des Hohenwarte Stausees feierten die F-Junioren der Spielgemeinschaft Pößneck/Oppurg ihren Saisonabschluss. Vom Fussballspielen (Eltern gegen Kinder), Tischtennis, Minigolf über Schaukeln, Rutschen und Klettern, wurden alle Spielmöglichkeiten genutzt. Alle Beteiligten hatten viel Spaß. Der Hunger...

    Weiterlesen: Ereignisreiche...

  • Auch letztes Punktspiel erfolglos

    Rene Lindenberg (F-Junioren) So-10-Jun-2018

    14. Punktspiel am Sa., 09.06.2018, 9.00 Uhr VfB 09 Pößneck : LSV 49 Oettersdorf 1:7 (0:4) Trotz einer Leistungssteigerung gegenüber dem Spiel in Tanna verlor die Spielgemeinschaft auch das letzte Punktspiel. Clevere Oettersdorfer siegten auch in dieser Höhe verdient, weil die Einheimischen zu einfache Fehler machten. Bei konsequenterer Chancenverwertung hätten die Pößnecker mehr als ein Tor...

    Weiterlesen: Auch letztes...

  • Keine Chance beim Tabellenersten

    Rene Lindenberg (E-Junioren) So-03-Jun-2018

    13. Punktspiel am Fr., 01.06.2018, 17.30 UhrSV Grün-Weiß Tanna : VfB 09 Pößneck 6:1 (4:0)   Zum Kindertag gab es im Wetterastadion in Tanna keine Geschenke. Die Gastgeber begannen furios. Durch schnelles Spiel, Lauffreude, kombinationssichere Pässe und gute Chancenverwertung gingen die Grün-Weißen schnell mit 4:0 in Führung. Die Spielgemeinschaft verschlief die erste Hälfte komplett. Im...

    Weiterlesen: Keine Chance...

  • Hohe Niederlage in Bad Lobenstein

    Rene Lindenberg (F-Junioren) Fr-18-Mai-2018

    12. Punktspiel am So, 13.05.2018, 10.30 Uhr – VfR Bad Lobenstein : VfB 09 Pößneck 7:1 (4:0)   Im Lobensteiner Koseltal war für die Spielgemeinschaft aus Pößneck und Oppurg nichts zu holen. Bereits nach 10 Minuten lag man mit 4:0 hinten. Das schnelle Anfangstempo, die überzeugenden spielerischen Akzente und die große Chancenverwertung der Einheimischen liesen Böses erahnen. Doch die Pößnecker...

    Weiterlesen: Hohe...

  • Gerechtes Unentschieden

    Rene Lindenberg (E-Junioren) So-06-Mai-2018

    11. Punktspiel am Sa., 05.05.2018, 10.00 Uhr– VfB 09 Pößneck : SG TSV 1860 Ranis 2:2 (1:1)   Am heutigen Spieltag standen sich zwei Spielgemeinschaften gegenüber, die im Spieljahr 2018/2019 eine gemeinsame Mannschaft im neugegründeten JFC Saale-Orla bilden. Die Einheimischen machten von Beginn an Druck. Von den vielen erarbeiteten Chancen nutzte eine Yannick Mecklenburg zu 1:0 Führung. Praktisch mit...

    Weiterlesen: Gerechtes...

  • Erster Sieg in der Rückrunde

    Rene Lindenberg (F-Junioren) Di-01-Mai-2018

    10. Punktspiel am Sa., 28.04.2018, 10.00 Uhr VfB 09 Pößneck : TSV Gahma 2:0 (0:0) Einen jederzeit verdienten Sieg feierten die F-Junioren aus Pößneck / Oppurg. Da den Gästen aus Gahma nur 7 Spieler zur Rückrunde bereit stehen, spielte man im Modus 1:6. Dies erforderte von beiden Mannschaften viel Lauf- und Kampfbereitschaft. Die Gastgeber drückten die Gahmaer von Beginn an in ihre Hälfte –...

    Weiterlesen: Erster Sieg...

  • Keine Punkte in Schleiz

    Rene Lindenberg (F-Junioren) Di-24-Apr-2018

    9. Punktspiel am Sa., 21.04.2018, 9.00 Uhr FSV Schleiz : VfB 09 Pößneck 5:0 (5:0)   Auch in Schleiz fahren die jungen Kicker von der SG Pößneck / Oppurg ohne Tore und Punkte nach Hause. Die 1. Halbzeit wurde komplett verschlafen und die Gastgeber bestraften dies gleich mit 5 Toren. Im Durchgang 2 kamen die Pößnecker Fußballer öfters vor das Schleizer Tor, aber die bekannten Abschlußschwächen...

    Weiterlesen: Keine Punkte...

  • Niederlage zum Rückrundenauftakt

    Rene Lindenberg (F-Junioren) Di-17-Apr-2018

    8. Punktspiel am Fr., 13.04.2018, 17.00 Uhr SV Blau-Weiß Neustadt II : VfB 09 Pößneck 2:0 (2:0) Durch zwei witterungsbedingt ausgefallene Punktspiele ging es am Freitag endlich los, in die Rückrunde der FAIR-PLAY-Liga des KFA Jena-Saale-Orla. Trotz der langen Spielpause begannen beide Mannschaften sehr offensiv. Die zahlreichen Chancen nutzten am Ende aber nur die Neustädter Kicker und...

    Weiterlesen: Niederlage...